Smart Home Markt

Hitachi kooperiert mit Somfy

28. März 2014

Der Klimaanlagenhersteller Hitachi Air Conditioning Europe SAS arbeitet mit der Somfy GmbH, einem weltweit führenden Hersteller für Antriebe und Steuerungen für Rollladen, Sonnenschutz und Tore, zusammen. Ab April integriert Somfy Hitachi Air Conditioning die Software „TaHoma“ in sein Hausautomationssystem.

Mit „TaHoma“ Connect steuert und kontrolliert man auf Wunsch die gesamte Haustechnik per Internet.

Mit „TaHoma“ Connect steuert und kontrolliert man auf Wunsch die gesamte Haustechnik per Internet.

Ziel ist, den technischen Ansprüchen zur Steuerung eines Smart Homes in modernster Weise nachzukommen. Ein Adapter ermöglicht es, sowohl die Hitachi Wärmepumpenreihe „Yutaki“ als auch die Raumklimageräte des japanischen Herstellers über die innovative Smart Home Software „TaHoma“ von Somfy über PC, Tablet oder Smartphone via Internetverbindung direkt anzusteuern und zu bedienen. Die Web-Schnittstelle kann von jedem Ort in der Welt bedient werden. Somit haben Haus- und auch Wohnungsbesitzer die volle Kontrolle über ihre Geräte, die nun auch die Hitachi-Wärmepumpen und Raumklimageräte beinhaltet.

Wöchentliche oder Urlaubseinstellungen können mit maximalem Komfort, Einsparen von Energie und erhöhter Sicherheit programmiert werden. Verschiedene Modi wie Heizen, Kühlen oder Urlaub, festgelegte Temperaturdaten und der Wochentimer können alle vordefiniert und über das Internet bearbeitet werden. „TaHoma“ ist in der Lage, Fensterläden zu betätigen, stellt von Heizen auf Komfortbetrieb und schaltet das Licht an, um am Ende des Tages den Bewohner willkommen zu heißen. Der Urlaubsmodus kann verwendet werden, um maximale Energieeinsparungen zu erzielen, in dem die gesetzten Temperatureingaben angepasst werden. Zusätzlich kann der Eindruck erweckt werden, dass das Haus bewohnt ist, in dem das Licht zu vorgegeben Zeiten leuchtet oder ausgeht.

Die Oberfläche der „TaHoma“-Software lässt sich intuitiv bedienen.

Die Oberfläche der „TaHoma“-Software lässt sich intuitiv bedienen.

„Durch die Verknüpfung von Hitachis Wärmepumpen und Raumklimageräten mit dem „TaHoma“-Hausautomationssystem können Hausbewohner zukünftig mit nur einem Knopfdruck ihr Wohlfühlklima einstellen und Energie einsparen“, erklärt Regional Sales Manager Pierre René Milz von Hitachi Air Conditioning Europe SAS Central in Düsseldorf. „In unserer heutigen vernetzten Welt ist es enorm wichtig, dass unsere Produkte auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingehen. Daher erwarten wir, dass unser Vorstoß auf dem Smart Home-Sektor in Gesamteuropa positiv aufgenommen wird.“

Die „TaHoma“-Haussteuerung mit Internetverbindung ermöglicht eine präzise Steuerung u.a. der Wärmepumpenreihe „Yutaki“.

Die „TaHoma“-Haussteuerung mit Internetverbindung ermöglicht eine präzise Steuerung u.a. der Wärmepumpenreihe „Yutaki“.

Der neue Adapter für das Hausautomationssystem, der sowohl für die „Yutaki“ Wärmepumpen als auch für die Raumklimageräte von Hitachi genutzt werden kann, wurde von Overkiz, einer Tochtergesellschaft von Somfy entwickelt. Er kann bei den jeweiligen Fachpartnern von Hitachi sowie autorisierten „TaHoma“-Händlern innerhalb von Frankreich, Italien, Deutschland, Belgien, den Niederlanden, Polen, Norwegen, Finnland, Schweden, Österreich und der Schweiz ab April 2014 bezogen werden.

Seit Oktober 2010 betreut die in Wuppertal neugegründete Hans Kaut GmbH & Co. den deutschlandweiten Vertrieb des kompletten Programms an Klimageräten und Kaltwassersätzen der Hitachi Air Conditioning Europe SAS. Die Schwesternfirma der Alfred Kaut GmbH & Co. mit Stammhaus in Wuppertal, koordiniert gemeinsam mit sieben weiteren Niederlassungen in Berlin, Dresden, Frankfurt, Hamburg, München, Nürnberg und Stuttgart mit mehr als 20 Mitarbeitern den Verkauf und Service.

www.hitachiaircon.com