Special/Gewerbekälte

Ahold beendet Umstellung von mehr als 175 Supermärkten: Neues Low-GWP-Kältemittel senkt CO2-Emissionen kostenneutral

16. Februar 2017

Die Handelskette Ahold hat mehr als 175 Supermärkte in den Niederlanden auf „Opteon XP40“ umgestellt. Durch den Einsatz dieses neuen Low-GWP-Kältemittels von Chemours ist es dem Unternehmen gelungen, seine CO2-Emissionen um mehr als 57.000 Tonnen pro Jahr zu senken – und das kostenneutral, denn die errechneten CO2-Vermeidungskosten (Abatement Costs, der Betrag, der investiert werden muss, um eine Tonne CO2 einzusparen), lagen bei 0 Euro.

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift KI zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

Login

Sie sind bereits Abonnent?

jetzt einloggen

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift KI haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des KI-Portals.

Jetzt abonnieren