Projekt

Caverion liefert Lüftungstechnik für Unikliniken Köln und Bonn

17. August 2017

Caverion Deutschland verantwortet das Gewerk Lüftung am neugebauten Centrum für Integrierte Onkologie (CIO) auf dem Gelände der Universitätsklinik Köln. Vertragspartner ist der Generalunternehmer BAM Deutschland. Der Auftragswert beläuft sich auf 2,35 Mio. Euro.

Caverion stattet das Centrum für Integrierte Onkologie (CIO) auf dem Gelände der Universitätsklinik Köln mit moderner Lüftungstechnik aus.

Caverion stattet das Centrum für Integrierte Onkologie (CIO) auf dem Gelände der Universitätsklinik Köln mit moderner Lüftungstechnik aus.

Das CIO ist das gemeinsame Krebszentrum der Unikliniken Köln und Bonn. Die Deutsche Krebshilfe hat es seit 2008 wiederholt als Onkologisches Spitzenzentrum ausgezeichnet. Der Neubau hat eine Bruttogeschossfläche von rund 37.000 m², die sich auf sieben Ober- und zwei Untergeschosse verteilt.
Der Auftragsumfang umfasst die komplette Lüftungstechnik im Gebäude. So verbaut Caverion unter anderem drei Teilklimaanlagen mit einer Leistung von 30.000 m³ pro Stunde, mehrere Dachabluftventilatoren sowie über 1.600 Luftauslässe. Außerdem verantwortet der Gebäudeexperte den Einbau der Rauchschutzdruckanlagen in vier Treppenhäusern und dem Feuerwehraufzug. Für die Entrauchung des Foyers und der Tiefgarage im Brandfall werden acht Ventilatoren mit einer maximalen Leistung von jeweils bis zu 30.000 m³ pro Stunde installiert.
„Aufgrund unserer Größe und unserer Erfahrung mit Projekten dieser Art sind wir dazu in der Lage, die zeitlichen Vorgaben für die Installation des geforderten Gewerks zu realisieren“, sagt Ansbert Wallhorn, Leiter der ausführenden Caverion Niederlassung in Köln.
Die Arbeiten durch Caverion beginnen im August 2017 und werden im Mai 2018 abgeschlossen.
www.caverion.de