Klimaschutz durch effiziente Energieverwendung in der Industrie

29. Juli 2005

Ziel dieses F&E-Vorhabens ist, Aufschluss über Potenziale und Möglichkeiten zur effizienten Energieverwendung in der Druckluftanwendung und bei der industriellen Lackierung zu geben. Vor allem die industrielle Lackierung ist ein besonders energieintensiver Bereich der industriellen Produktion. Für beide Themenbereiche werden bei ausgewählten, repräsentativen und kooperationsbereiten Betrieben Untersuchungen zum Energieeinsatz, zu Energieflüssen und -bilanzen durchgeführt und Schwachstellen analysiert. Verbesserungsmöglichkeiten und Einsparpotenziale werden identi-fiziert sowie optimierende Maßnahmen vorgeschlagen wie z.B. – organisatorische Maßnahmen wie die Einführung eines Energiemanagementsystems, – technische Maßnahmen zur Senkung des Primärenergiebedarfs, – Verbesserung der Nutzungsgrade bei Energiewandlern und – Energierückgewinnungsmaßnahmen. Die Maßnahmen werden sowohl aus technischer Sicht als auch hinsichtlich ihrer Wirtschaftlichkeit (z.B. Amortisation) bewertet. Anschließend werden die gewonnenen Erkenntnisse wissenschaftlich auf ihre optimale Energieeffi-zienz hin bewertet und die Ergebnisse zum Thema „industrielle Lackierung“ in einem Leitfaden und die Ergebnisse zur „Druckluftanwendung“ im Rahmen von Informationsveranstaltungen sowie in einem gesonderten Ergebnisbericht dargestellt. Das Vorhaben entspricht den Bestimmungen der Europäischen Union zum Schutz und zur Verbesserung der Umwelt, so dass es im Rahmen des EFRE-Programms Bayern 2000-2006 (Maßnahme 3.1d „Nachhaltige Maßnahmen im Technischen Umweltschutz“)kofinanziert wird . Laufzeit des Vorhabens: 01.12.2004 – 31.12.2006