Neues Steuerungskit von Stulz

9. Oktober 2006

Zur Vervollständigung der Produktpalette von Mitsubishi Heavy Ind. bringt Sulz das Steuerungskit FDSXA auf den Markt. Nach gesetzlichen Vorgaben müssen in öffentlich zugänglichen Gebäuden 30 m3 pro Person und Stunde Frischluft eingebracht werden, dies ist jetzt mit geringen Investitionen und bester Energieeffizienz durch das Steuerungskit in Kombination mit den FDS-Inverter-Außengeräten zum Kühlen und Heizen realisierbar. Zur Nachrüstung eines bestehenden Heiz-Kühl-Systems eignet sich das Steuerungskit ebenso wie zur Neuinstallation. Durch die Kombinierbarkeit mit allen Außengeräten der FDS-Serie entsteht ein Leistungsspektrum von 5 bis 28 kW im Kühlbetrieb und 5,6 bis 31 kW im Heizbetrieb. Das Steuerungskit kann optional mit der mikroprozessorgesteuerten Zusatzplatine CompTrol Interface zur hardwareseitigen Anbindung an übergeordnete zentrale Leitsysteme kombiniert werden.