Novelan

„LAD-Duo“: Ein System – zwei Wärmepumpen

28. April 2014

Einfacher zu bedienen, feinere Leistungsabstufung, weniger Aufwand, geringere Kosten – das sind die wesentlichen Vorteile des neuen „LAD-Duo“-Wärmepumpensystems von Novelan. Es kombiniert zwei Duale Wärmepumpen und ein Hydraulikmodul. Die Dualen arbeiten mit natürlichen Kältemitteln und einem geschlossenen Kältekreislauf.

In der neuen „Duo“-Variante, also der Kombination zweier „LAD“-Außeneinheiten mit einem Hydraulikmodul und einer Steuerung, wachsen zwei Außeneinheiten zu einem System zusammen.

In der neuen „Duo“-Variante, also der Kombination zweier „LAD“-Außeneinheiten mit einem Hydraulikmodul und einer Steuerung, wachsen zwei Außeneinheiten zu einem System zusammen.

Die Idee hinter dem LAD-Duo-System: Zwei Außeneinheiten, die eigentlichen Wärmepumpen, entziehen der Umgebungsluft Wärme und leiten sie an das neue Hydraulikmodul HMD2 nebst Pufferspeicher im Inneren des Gebäudes weiter. Erster Vorteil: Trotz des Einsatzes zweier separater Wärmepumpen kommt die „LAD-Duo“ mit nur einem Regler und einem Pufferspeicher aus. Hinzu kommt, dass durch die intelligente Steuerung des Gesamtsystems weniger Pufferspeichervolumen für das Abtauen der Verdampfer benötigt wird. Beides spart Kosten und verringert den Platzbedarf im Gebäude. Dennoch erreicht „LAD-Duo“ einen höheren Effizienzgrad als Anlagen mit nur einem Verdichter.

Das „Duo“-System ist so konzipiert, dass sich seine Leistung flexibel an den Bedarf des Nutzers beziehungsweise seines Gebäudes anpassen lässt. Denn die drei Wärmepumpenvarianten aus der „LAD“-Produktfamilie mit 5, 7 oder 9 kW Leistung lassen sich beliebig kombinieren. Auf diese Weise sind fünf Leistungsgrößen in Zweierstufen zwischen 10 und 18 kW realisierbar. Darüber hinaus kann die Leistung des „Duo“-Systems feiner auf den aktuellen Wärmebedarf abgestuft werden als mit einem Gerät. Wird etwa in der Übergangszeit relativ wenig Heizleistung benötigt, bleibt eine Wärmepumpe abgeschaltet.

Einen weiteren Vorteil bietet das Bedienkonzept der „LAD-Duo“: Die komplette Anlage lässt sich über einen kombinierten Luxtronik 2.1 Regler einstellen. Das System ist außerdem kompatibel mit der optionalen Raumbedieneinheit. Sie erlaubt es, „LAD-Duo“ komfortabel von einem Wohnraum aus zu steuern.

Die Dualen Geräte der „LAD“-Produktfamilie zählen mit einem COP von 3,8 bei A2/W35 und einer Vorlauftemperatur von bis zu 70 °C zu den effizientesten, die es derzeit auf dem Markt gibt. Sie lassen sich problemlos mit Lüftungssystemen, Fotovoltaik- oder Solarthermie-Anlagen kombinieren und arbeiten flüsterleise. Die reversiblen Modelle mit 5 oder 7 kW Leistung können zum Heizen oder zum Kühlen genutzt werden.

Besonders erfreulich für Installateure ist das Zubehörkonzept der „LAD“-Produktfamilie: Jedes Gerät wird alternativ mit kompletter Wanddurchführung oder mit allen hydraulischen Verbindungsleitungen, mit Boden- oder Wandkonsole und speziellen Pufferspeichern zur platzsparenden Montage unterhalb des Hydraulikmoduls ausgeliefert. Damit lassen sich die Systeme sehr schnell und problemlos installieren. Einen zusätzlichen Vorteil bringt der geschlossene Kältekreislauf, weil für die Installation kein Kälteschein erforderlich ist.

Die Dualen Wärmepumpen sind „Smart Grid Ready“, also bereits mit der Kommunikations- und Regeltechnik ausgestattet, wie sie für die intelligenten Stromnetze der Zukunft erforderlich sind. Der Nutzer kann die Anlage jederzeit über einen konventionellen Internet-Browser, ein onlinefähiges Smartphone oder über ein Apple iPhone überwachen und steuern. Auch die Einbindung in ein Heimnetzwerk via LAN oder WLAN ist ohne weiteres Zubehör möglich.

www.novelan.com