Strömung in Drosselkapillaren bei Haushaltskältegeräten

21. Juli 2014

In Haushaltskältegeräten erfährt das Arbeitsmedium prozessbedingt einen Phasenwechsel zwischen flüssigem und gasförmigem Aggregatzustand. Als Drosselorgan werden zumeist Kupferkapillarrohre verwendet. In Abhängigkeit der thermodynamischen Prozessgestaltung und anderer Faktoren resultiert eine zweiphasige Kältemittelströmung innerhalb der Drosselkapillare. Die instationäre Veränderung der Drosseldurchströmung kann dynamische Vorgänge im gesamten Kältekreislauf bewirken.

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift KI zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

Login

Sie sind bereits Abonnent?

jetzt einloggen

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift KI haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des KI-Portals.

Jetzt abonnieren