Chillventa 2014

LU-VE präsentiert zweiseitig ausblasenden Hochleistungsluftkühler

6. Oktober 2014

Auf der Chillventa 2014 stellt die LU-VE Group zwei neue Produkte vor, die sich nach drei Grundprinzipien richten: Verwendung von natürlichen Kühlungsmitteln, größtmögliche Energieersparnis und Optimierung der Lebenszykluskosten. Ein Beispiel ist der zweiseitig ausblasende Hochleistungsluftkühler FHD.

LU-VE stellt den neuen zweiseitig ausblasenden Hochleistungsluftkühler FHD vor.

LU-VE stellt den neuen zweiseitig ausblasenden Hochleistungsluftkühler FHD vor.

Im Bereich der gewerblichen Kälteanlagen für CO2-Anwendungen stellt LU-VE den neuen zweiseitig ausblasenden Hochleistungsluftkühler FHD in der Ausführung mit direkter CO2-Expansion vor. Der Wärmeübertrager verfügt über einen speziellen Kältekreislauf für Kohlenstoffdioxid. Bei diesem Kreislauf besitzen die Rohre eine größere Wandstärke, damit sie dem maximalem Betriebsdruck standhalten, der bei der Standardausführung bis zu 60 bar betragen kann. Optional ist auch eine Ausführung verfügbar, die einen maximalen Betriebsdruck von bis zu 85 bar erlaubt.

Die Wärmeübertragungsleistung der Produktreihe rangiert von 2.070 W bis 19.100 W (DT1 = 10K) bei einem lieferbaren Lamellenabstand von 3 – 4,5 – 7 mm. Wie alle anderen Ausführungen der FHD-Serie (Verdampfer und Luftkühler) verfügt die CO2-Produktreihe standardmäßig über:

  • EC-Motor mit zwei Geschwindigkeiten (S – 1.100rpm und L – 870) und niedrigem Energieverbrauch
  • neues Gehäuse „Safeshell“ aus stoßfestem, verstärktem Material mit besonders attraktivem Design

Der neue zweiseitig ausblasender FHD-Luftkühler garantiert zudem einen niedrigen Geräuschpegel.

Für Anwendungen, die eine Kanalisierung der Luft im Klima- und Kältebereich erfordern, präsentiert LU-VE den neuen Radialverflüssiger „RAD63V“: eine flexiblere und wirtschaftlichere Lösung im Vergleich zu den traditionellen Zentrifugalgeräten. Im Vergleich zu den vorangegangenen Lösungen hat der neuartige „RAD63V“ noch weitere Vorteile:

  • Reduzierung des Energieverbrauchs um 30 %
  • Reduzierung des Geräuschpegels um 3 dB(A)
  • Minderung des Footprints um 30 %

Die neue „RAD63V“-Produktreihe ist mit EC-Motoren ausgestattet, die Folgendes ermöglichen:

  • einfache und praktische Regulierung der Geschwindigkeit der Ventilatoren (im Motor inkludiert)
  • maximale Reduzierung der Wartungsarbeiten (wegen fehlender Riemen und Riemenscheiben)
  • mögliche Verwendung von entwickelten Datenübertragungsprotokollen (MODBUS und anderen BMS-Systemen)

Die Radialverflüssiger der „RAD63V“-Reihe weiten die Wärmeübertragungsleistung der Standardreihe bis zu 444 kW aus (gegenüber den 39-375 kW der vorangegangenen Modellen) bei einem statischen Restdruck von bis zu 360 Pa. Sie sind in der Version „gas cooler CO2“ und „dry cooler“ verfügbar und können in verschiedenen Ausführungen geliefert werden (Luftstrom vertikal oder horizontal). Wie für die LU-VE-Wärmeübertrager üblich verfügt auch diese neue Reihe über Hochleistungswärmeübertrager mit speziellen Außenflächen und reduziertem Innenumfang.

Sowohl der CO2-Hochleistungsluftkühler FHD als auch der Radialverflüssiger „RAD63V“ sind per „Refriger“-Software der Firma LU-VE anwählbar.

Chillventa 2014, Halle 4, Stand 514

www.luvegroup.com