Gebäudemanagement-System

Bühnen Köln setzen auf Johnson Controls-Lösung

1. Dezember 2014

Die Bühnen der Stadt Köln werden im Rahmen einer Generalsanierung mit modernster Gebäudeleittechnik von Johnson Controls für die Gewerke Heizung, Kälte, Raumluft und Sanitär zur Optimierung der Betriebskosten ausgestattet. Das gesamte Projektvolumen beläuft sich auf über 3,5 Mio. Euro.

Animation der sanierten Bühnen Köln

Animation der sanierten Bühnen Köln

Um bestehende bauliche, konstruktive und sicherheitstechnische Mängel zu beseitigen, die Akustik und die Betriebsabläufe zu verbessern und neue Räume zu schaffen, entschied sich die Stadt Köln für die Generalsanierung der denkmalgeschützten Bühnen am Offenbachplatz. Im Zuge der Sanierungsmaßnahmen wurde ein leistungsfähiges Gebäudemanagement-System für die Gewerke Heizung, Kälte, Raumluft und Sanitär zur Optimierung der Betriebskosten gesucht. Gewonnen hat die öffentliche Ausschreibung Johnson Controls mit dem leistungsfähigen Gebäudemanagementsystem „Metasys Extended Architecture“. Das gesamte Projektvolumen beläuft sich auf über 3,5 Mio. Euro. Erbaut wurden die denkmalgeschützten Bühnen der Stadt Köln nach Plänen des Architekten Wilhelm Riphahn zwischen 1954 und 1962. Das historische Gebäudeensemble besteht aus Opernhaus, Schauspielhaus und Opernterrassen.

Zustand der Bühnen Köln vor Start der Sanierung

Zustand der Bühnen Köln vor Start der Sanierung

Eine der zentralen Forderungen bei der Ausschreibung war die Interoperabilität des Gebäudemanagement-Systems mit der zentralen Gebäudeleittechnik der Stadt Köln. Um sie zu gewährleisten, setzte Johnson Controls durchgängig auf BACnet basierte Systeme wie das Gebäudeautomationssystem „Metasys Extended Architecture“, den BACnet Building Controller und BACnet Feldbussysteme. „Eine der Besonderheiten ist der enorme Leistungsumfang des Projekts, das insgesamt 25 Technikzentralen in den verschiedensten Gebäudeabschnitten vorsieht“, erklärt Achim Harrenberger, Vertrieb Building Efficiency, Johnson Controls. Neben dem GA-System stammen auch sämtliche Feldgeräte von Johnson Controls, was eine besonders einfache Einbindung in das BACnet Netzwerk und eine optimale Funktionalität gewährleistet. Für ein Maximum an Sicherheit werden die Bühnen Köln zudem mit einem BACnet MS/TP basierten Brandschutzklappenmeldesystem für 1.250 motorische Brandschutzklappen ausgestattet. Insgesamt wird das geplante „Metasys“-Gebäudemanagementsystem über 13.500 Datenpunkte verarbeiten und zur optimalen Steuerung und Überwachung 450 Anlagengrafiken darstellen. Die Fertigstellung ist für den Sommer 2015 geplant.

www.johnsoncontrols.de