Nutzerunabhängiger Luftwechsel

Fensterlüfter „AEROMAT midi HY“ von Siegenia

7. Mai 2015

Durch seine bedarfsgerechte Steuerung der Raumluftfeuchtigkeit gemäß DIN 1946-6 sorgt der „AEROMAT midi HY“ von Siegenia für hohen Raumkomfort und macht den Fensterlüfter mit den geringen Abmessungen so attraktiv für Verarbeiter, Architekten und Endanwender.

Der Fensterlüfter „AEROMAT midi HY“ von Siegenia sorgt durch die bedarfsgerechte Steuerung der Raumluftfeuchtigkeit für hohen Raumkomfort.

Der Fensterlüfter „AEROMAT midi HY“ von Siegenia sorgt durch die bedarfsgerechte Steuerung der Raumluftfeuchtigkeit für hohen Raumkomfort.

Der leistungsstarke Passivlüfter eignet sich für Fenster und Fenstertüren aus Holz, Kunststoff und Aluminium und ist ab sofort erhältlich.

Das Prinzip des „AEROMAT midi HY“ ist ebenso einfach wie effektiv: Die Luftzufuhr des kompakten Fensterlüfters wird durch den Druckausgleich zwischen Außen- und Innenluft realisiert und stellt so die bedarfsorientierte Mindestlüftung sicher. Darüber hinaus ist er mit mehrlagigen, feuchtigkeitssensiblen Gewebebändern ausgestattet, die auf den Anstieg bzw. Rückgang der relativen Luftfeuchtigkeit im Innenraum reagieren: Steigt die Luftfeuchtigkeit an, vergrößert sich die Öffnung der Klappe und der Luftvolumenstrom nimmt zu. Sinkt die Raumluftfeuchtigkeit wieder, so reduzieren sich auch die Klappenöffnung und der Volumenstrom.

Aus Endanwendersicht bringt der kompakte Fensterlüfter auch sonst mit, was eine zeitgemäße Lüftung braucht. Insbesondere gilt dies für die Lüftervariante mit Schalldämmmodul, der mit einer Leistung von 42 dB ein Höchstmaß an Raumkomfort bietet und für einen derart kompakten Lüfter Spitzenwerte in puncto Schalldämmung erzielt. Ebenfalls zu nennen sind die geringen Abmessungen des Wetterschutzes auf der Außenseite – sie gewährleisten eine dezente Optik – sowie die drei optionalen Sonderfarben grau, braun und schwarz.

Unter Verarbeitungsaspekten zeigt der „AEROMAT midi HY“ ebenfalls klare Stärken. Durch seinen Einbau waagerecht im oberen Rahmenteil lässt sich der Fensterlüfter nicht nur problemlos in vorhandene Fertigungsabläufe integrieren, sondern verschafft Fensterherstellern auch bei der Montage vor Ort spürbare Zeit- und Kostenvorteile.

www.siegenia-aubi.de