Wissenschaft/Kaltwasserspeicher

Errichtung und Inbetriebnahme eines großen gebäude­integrierten Kaltwasserspeichers in einem Laborgebäude

17. Juli 2015

Für den Laborneubau des Fraunhofer ISE wurde ein Wärme- und Kälteversorgungskonzept mit niedrigem Exergieeinsatz entwickelt. Um den hohen Bedarf an Prozesskälte für Versuchs- und Produktionsanlagen zu decken, Lastschwankungen auszugleichen und damit die Versorgung zu sichern, wurde ein 560 m3 großer, unterirdischer Kaltwasser-Schichtenspeicher installiert.

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift KI zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

Login

Sie sind bereits Abonnent?

jetzt einloggen

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift KI haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des KI-Portals.

Jetzt abonnieren