Projekt

Hermetic Pumpen baut neue Produktions- und Werkshalle

11. August 2015

Die Hermetic Pumpen GmbH trägt mit einem Bauprojekt dem jahrzehntelangen Wachstum auf ihren internationalen Märkten Rechnung. Neben einem teilweise vollautomatischen High-Tech-Testfeld für Pumpen und einer neuen Endmontage wird in der neuen Halle auch die Verpackung und Verladung untergebracht sein.

Hermetic Pumpen werden in der chemischen Industrie sowie in der Öl- und Gasindustrie eingesetzt. Aber auch in der industriellen Kältetechnik sowie in solarthermischen Kraftwerken sind Hermetic Pumpen gefragt. Im Jahr 2012 lieferte Hermetic die weltweit größte und zugleich leistungsstärkste Spaltrohrmotorpumpe. Bisher wurden allein über 250.000 Hermetic-Pumpen weltweit für schwierigste Förderaufgaben eingesetzt.

Beim Spatenstich für die neue Produktionshalle (v.r.): Ralph Beck, Projektmanagement; Klaus Wehrle, Carré Planungsgesellschaft; Nicolaus Krämer, CEO, CCO; Christiane Krämer, CFO; Raphael Walz, Bürgermeister; Dr. Roland Krämer, CTO; Christian Dahlke, COO; Werner Dahlke, Beirat

Beim Spatenstich für die neue Produktionshalle (v.r.): Ralph Beck, Projektmanagement; Klaus Wehrle, Carré Planungsgesellschaft; Nicolaus Krämer, CEO, CCO; Christiane Krämer, CFO; Raphael Walz, Bürgermeister; Dr. Roland Krämer, CTO; Christian Dahlke, COO; Werner Dahlke, Beirat

„Das ist Hightech und Maschinenbau vom Feinsten“, erklärte Nicolaus Krämer anlässlich des Spatenstichs zu einer neuen Werkshalle am 04.08.2015 in der Gewerbestraße in Gundelfingen. „Unsere Produkte sind durchdacht bis ins letzte Detail. Das hebt uns ab vom internationalen Wettbewerb. Wir haben unseren Umsatz in den vergangenen Jahren verdoppelt. Hermetic stellt inzwischen über 40 Pumpen am Tag her. Dank unserer progressiven Personalpolitik platzen wir aus allen Nähten. Nun wird es Zeit, neuen Platz zu schaffen und unser gesundes Wachstum auch für die Zukunft abzusichern“, so Krämer.

www.hermetic-pumpen.com