HLK&K-Markt in der EMEA-Region 2014/2015

Europa liegt bei kleinen und mittleren Chillern vorn

24. September 2015

Eurovent Market Intelligence hat die Ergebnisse seiner Studie über die Verkaufszahlen des Jahres 2014 im Gebiet Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA) veröffentlicht. Während die leistungsstarken Wasserkühlanlagen aus dem Mittleren Osten kommen, liegt die EU bei den kleineren und mittleren Chillern vorn.

Grundlage für die Studie sind bei Produzenten der Branche erhobene Daten. Das Interesse der Hersteller an den von Eurovent Market Intelligence (EMI), einem europäischen Statistikbüro für den HLK&K-Markt, aufgearbeiteten Marktdaten hat dieses Jahr alle Rekorde geschlagen – 280 Hersteller der HLK&K-Branche haben an der Erhebung der Verkaufszahlen teilgenommen. Dies entspricht einer Zunahme von 26% im Vergleich zum Vorjahr.

Bei den kleineren und mittleren Maschinen haben Italien, Frankreich und Deutschland die größten Marktanteile.

Bei den kleineren und mittleren Maschinen haben Italien, Frankreich und Deutschland die größten Marktanteile.

Der Markt für die Wasserkühlanlagen beläuft sich dieses Jahr auf 19,6 MkW im Vergleich zu 20,4 MkW des Vorjahres. Wie auch schon 2013 stellt der Mittlere Osten den größten Markt (2,57 MkW), gefolgt vom Deutschland (2,48 MkW), Frankreich (2,36 MkW) und Italien (2,29 MkW). Was die Marktanteile betrifft, lässt sich eine klare geographische Segmentierung zwischen den Maschinen mit kleiner und mittlerer Kapazität (unter 700 kW) und jenen mit großer Kapazität (über 700 kW) beobachten. Der Markt für die Maschinen mit einer Kapazität unter 700 kW wird mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 85 % von der Europäischen Union dominiert. Italien übernimmt die Spitzenposition mit einem Marktanteil von 47 % für die Maschinen unter 50 kW und 17 % für den Bereich 50-700 kW. Darauf folgen Frankreich, Deutschland und die Iberische Halbinsel mit Marktanteilen um die 10 %. Weiter nördlich haben die Benelux-Staaten und die skandinavischen Länder dann etwa 6%-ige Marktanteile. Bei den leistungsstarken Maschinen bestreitet der Mittlere Osten die Führungsposition mit 30 % Marktanteil, gefolgt von der Türkei mit 12 %.

Entwicklungstechnisch kann man in der EU im Vergleich zum Vorjahr einen Zuwachs beobachten. In Frankreich, Spanien und dem Vereinigten Königreich liegt dieser Zuwachs zwischen 8 % und 10 %. Deutschland erreichte ein Wachstum von 3 %. Demgegenüber stehen leichte Rückgänge um 1 % in Italien, dem Mittleren Osten und der Türkei.

Bei einem Blick auf die Technologie stellt man fest, dass 80 % der Wasserkühlanlagen luftgekühlt und nicht kanalisiert sind. Bezüglich der enthaltenen Kompressoren, die hauptsächlich Rotationskompressoren sind, handelt es sich bei 80 % um Standard-Ausführungen, während 20 % inverterbetrieben sind.

www.eurovent-marketintelligence.eu