Kältetechnik

Neue Kühleinheiten von Zanotti mit Propan

1. Oktober 2015

Die Nachfrage nach umweltfreundlicheren Möglichkeiten der Industriekühlung steigt. Dazu gehört der Einsatz von alternativen Kältemitteln. Deshalb gibt es jetzt Kühleinheiten der Zanotti Deutschland Kältetechnik Vertriebs-GmbH, die Propan (R290) als Kältemittel verwenden.

Einzelne Modelle von Zanotti sind mit R290 erhältlich.

Einzelne Modelle von Zanotti sind mit R290 erhältlich.

Diese Einheiten wurden mit niedriger Gas-Füllmenge von weniger als 150g entwickelt. Wie von der Norm 378-1 vorgeschrieben, erlaubt diese wichtige Funktion die Einschränkungen bei der Installation von Einheiten zu minimieren, die Kohlenwasserstoffe oder, im allgemeinen, entzündliche Flüssigkeiten enthalten.

Nach einer genauen Risikoanalyse und mit Feedback aus noch immer andauernden Tests war es möglich, mit entsprechenden Konstruktionsmerkmalen sichere und leistungsstarke Einheiten zu produzieren. Neben einer Verkürzung des Kühlungskreislaufes und der Nutzung von Wärmeaustauschbatterien mit geringerem Volumen und hoher Leistung, sind die Einheiten so hergestellt, dass eine bedeutende Konzentration von Kühlmittel im Falle eines Verlustes vermieden wird.

Die Bedienungsanleitung enthält wichtige Informationen über die Installation der Maschinen, insbesondere in Bezug auf das minimal benötigte Volumen der Kühlzelle und den Platz, der rundherum benötigt wird. Gut sichtbare Etiketten sind an den Einheiten angebracht.

Die Spezifikationen/Konstruktionsmerkmale der Einheiten:

–           Hermetische Verdichter Embraco speziell für R290 entwickelt

–           Kupfer/Aluminium Kondensatoren, Rohre 5 mm Durchmesser, Geometrie 20 x 17, Kühlrippenabstand 2,1 mm

–           Verdampfer in Kupfer/Aluminium; bei NK Modellen Rohre 5 mm Durchmesser, Geometrie 20 x 17 und Kühlrippenabstand 3,2 mm; bei TK Modellen Rohre 7 mm Durchmesser, Geometrie 25 x 21,65 (25 x 25) und Kühlrippenabstand 5 mm. Zurzeit können die Lieferanten bei einem Rohrdurchmesser von 5 mm keinen größeren Kühlrippenabstand als 4 mm gewährleisten. Sobald dies der Fall ist, werden die TK Modelle mit den gleichen Spezifikationen wie die NK Modelle umgesetzt.

–           Kühlkreislauf und Rohrleitung optimiert, um den Fluss von Kühlmittel zu reduzieren

–           Standard Komponenten sowie Ventilatoren, Magnetspule und Schalttafel NON ATEX

–           In der Basis-Version der Einheiten gibt es keine Druckschalter, so wie bei den korrespondierenden Einheiten mit R404A; falls diese verlangt werden, werden NON ATEX Modelle installiert.

www.zanotti.de