BIM & Industrie 4.0 bei Luftleitsystemen

MEZ-Technik übernimmt Software-Sparte der Thomas Grebe GmbH

6. Mai 2016

Der Reutlinger Lüftungsspezialist MEZ-Technik GmbH hat zum 1. April die Softwaresparte der Thomas Grebe GmbH übernommen. Hierzu gehören bisher die Softwarelösungen „eKLIMAX“, „mKLIMAX“ und „winKLIMAX“ für eine effiziente und unkomplizierte Bestellung und Fertigung von Luftleitungen.

Die Software-Lösung „mKLIMAX“ gehörte bisher zum Software-Portfolio der Thomas Grebe GmbH.

Die Software-Lösung „mKLIMAX“ gehörte bisher zum Software-Portfolio der Thomas Grebe GmbH.

Ziel ist, Digitalisierung in der Wertschöpfungskette „Luftkanalbau“ weiter voran zu treiben. Von den jüngsten Entwicklungen im Bereich Building Information Modeling (BIM) sowie der zunehmenden Digitalisierung in der TGA und bei industriellen Fertigungsprozessen – Stichwort Industrie 4.0 – bleibt auch der Bereich Lufttechnik & Luftleitungen nicht unberührt, gerade auch wegen des nach wie vor hohen handwerklichen Anteils an der Wertschöpfungskette. Die MEZ-Technik GmbH sieht erhebliche Verbesserungs- und Einsparungspotenziale im Bereich softwaregestützter Prozessoptimierung entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Bereich Luftleitungen. Ausgehend von der Planungskonzeption und der Steuerung von Bestell- und Fertigungsprozessen in der Luftkanalherstellung, bis hin zur Optimierung von Montage- oder Wartungsprozessen, bieten sich fast überall interessante Anknüpfungspunkte zur Optimierung und Automatisierung in der Branche.

Nach langjähriger, partnerschaftlicher Zusammenarbeit übernimmt MEZ-Technik nun von der Thomas Grebe GmbH die Softwaresparte und den gut qualifizierten Mitarbeiterstamm mit mehr als 20jährigem Know-how im Bereich der Softwareentwicklung für Luftleitsysteme. Erste nützliche Neuerungen bei den Programmen „eKLIMAX“, „mKLIMAX“ und „winKLIMAX“ sind für den Herbst vorgesehen. MEZ-Technik-Partner mit Wartungsverträgen, erhalten dieses Update kostenlos. Mit diesen neuen Produkten, die künftig unter dem Namen „MEZ-Software“ vereint werden, beziffert MEZ-Technik seinen Marktanteil auf rund 65 % im deutschsprachigen Raum. Für Kunden im Bereich der Luftkanalherstellung sollen sich aus dem neu integrierten Geschäftsbereich zudem mittelfristig weitere Vorteile und Synergien ergeben in Richtung Zusatzgeschäft, Bestandsoptimierung, Kostenrechnung und Marketing.

www.mez-technik.de