25. Jahrestag in Oberhof gefeiert

Mitgliederversammlung erinnert an Innungsgründung in Thüringen

12. Mai 2016

Die jüngste Mitgliederversammlung der Landesinnung Kälte-Klima-Technik Hessen-Thüringen/Baden-Württemberg stand ganz im Zeichen des 25. Jahrestages der Innungsgründung in Thüringen. Die zwei Tage in Oberhof waren zusätzlich mit einem interessanten Rahmenprogramm und einer Festveranstaltung ausgefüllt.

Die Gründungsmitglieder der Landesinnung Thüringen erhielten eine Urkunde zur 25-jährigen Mitgliedschaft.

Die Gründungsmitglieder der Landesinnung Thüringen erhielten eine Urkunde zur 25-jährigen Mitgliedschaft.

Der Vorstand gratuliert Thomas und Paul Feuchter, Manfred Eckel (Eckert und Stück) und Theo Mack zu 50 Jahren Mitgliedschaft.

Der Vorstand gratuliert Thomas und Paul Feuchter, Manfred Eckel (Eckert und Stück) und Theo Mack zu 50 Jahren Mitgliedschaft.

Am 15. Juni 1991 hatten sich 16 Kälteanlagenbauermeister aus Thüringen im Panorama-Hotel Oberhof zusammengefunden, um dort die „Landesinnung Thüringen Kälteanlagenbau“ zu gründen. 25 Jahre später, am 29. April 2016, trafen sich die Mitglieder der mittlerweile mit Hessen und Baden-Württemberg fusionierten Innung, um am gleichen Ort die Mitgliederversammlung abzuhalten und gemeinsam zu feiern.

Auf der Jahreshauptversammlung stellten Landesinnungsmeister Jürgen Kaul und Geschäftsführer Jörg Peters gemeinsam mit dem Vorstand die Erfolgsbilanz des Jahres 2015 vor. Besonders erfreulich waren die Ehrungen für langjährige Mitglieder: Zwölf Firmen für 25 Jahre, drei Unternehmen für 40 Jahre und sieben hessische Unternehmen erhielten Auszeichnungen für ihre 50-jährige Mitgliedschaft. Letztere waren bereits vor Gründung der Landesinnung Hessen Kältetechnik der Fachgruppe Kältemechanik als Untergruppe der Mechaniker-Innung beigetreten. Besonders herauszuheben ist außerdem die Ehrenmitgliedschaft von Paul Feuchter für seine 50-jährige Treue und aktive Mitarbeit.

Festlich wurde es dann am Abend bei regionalem Buffet, Musik und Tanz. Einleitend ließ Jörg Peters dabei 25 Jahre thüringische Innungsgeschichte Revue passieren. Wolfgang Förster, langjähriger Obermeister und heutiger Ehreninnungsmeister, ergänzte zusammen mit Manfred Seikel, erster Geschäftsführer der Thüringer Innung, den Rückblick mit persönlichen Details aus den Gründungszeiten.

Die beeindruckende Kulisse in Oberhof war Teil des Rahmenprogramms.

Die beeindruckende Kulisse in Oberhof war Teil des Rahmenprogramms.

Umrahmt wurden Versammlung und Festakt schon vor und einen Tag nach dem offiziellen Teil mit einem Blick hinter die Kulissen des Wintersports in Oberhof. Dafür bildeten die kältetechnischen Einrichtungen der Bobbahn und der Biathlon-Halle, in der die hoffnungsvollen deutschen Nachwuchstalente trainieren, eine eindrucksvolle Kulisse. Zum Abschluss des Jahrestreffens ging es dann zur Besichtigung der Farbglashütte nach Lauscha. Auch dieses Erlebnis hinterließ bei allen Teilnehmern großen Eindruck.

http://www.landesinnung-kaelte-klima.de