Chillventa

efficient energy zeigt Kaltwassererzeugung – effizient und mit nichts als Wasser

27. September 2016

Mit dem „eChiller“ hat efficient energy eine Kompressionskältemaschine entwickelt, die besonders umweltfreundlich ist. Damit ist es gelungen, herkömmliche Kältemittel durch reines Wasser (R718) zu ersetzen. Die Energieersparnis beziffert der Anbieter mit bis zu 80 % gegenüber dem Stand der Technik.

efficient energy stellt den „eChiller“ als die Kältemaschine der Zukunft vor.

efficient energy stellt den „eChiller“ als die Kältemaschine der Zukunft vor.

Wasser (R718) als Kältemittel – die Idee ist nicht neu, aber die erfolgreiche Umsetzung einzigartig in diesem Anwendungs- und Leistungsbereich von 35 kW. Die Leistungsdaten wurden auch auf Prüfständen namhafter Kälteanlagenhersteller nachgemessen und in über 100 Monaten Betriebserfahrung bestätigt.

Dieser Erfolg wurde auch vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) im Zuge der Nationalen Klimaschutzinitiative mit dem Deutschen Kältepreis 2016 ausgezeichnet.

Die Technologie ist alles andere als gewöhnlich: Der „eChiller“ arbeitet mit der Direktverdampfung von Wasser in einem vakuumdichten System und geschlossenen Kreislauf, der über Plattenwärmeübertrager hydraulisch vom Rückkühler und von der Kühlstelle entkoppelt ist. Ein cleverer und umweltfreundlicher Prozess mit vielen Vorteilen: Durch die Verwendung von reinem Wasser (R718) ist das Kühlmittel des „eChiller“ absolut CO2-neutral und 100 % umweltverträglich – alle kältemittelrelevanten Richtlinien werden erfüllt. Zudem sorgt die hohe Energieeffizienz für schnelle Amortisierung und langfristige Kosteneinsparung im Unternehmen.

Die Einsatzbereiche sind vielfältig: Der „eChiller“ ist ideal dafür geeignet, die kontinuierliche Industrieprozesskühlung zu modernisieren oder Rechenzentren rentabler zu gestalten.

Chillventa, Halle 7A, Stand 109

www.efficient-energy.com