Chillventa

York Absorptionskältemaschinen und Wärmepumpen von Johnson Controls

5. Oktober 2016

Johnson Controls führt neue Reihen der York Absorptionskältemaschinen (YHAU) und Wärmepumpen (YHAP) ein. Diese Geräte bieten eine äußerst breite, innovative und flexible Angebotspalette für den europäischen Markt und können mit unterschiedlichen Wärmequellen angetrieben werden.

Die YHAU Absorptionskältemaschinen bestehen aus einer innovativen zweistufigen Verdampfer-/Absorber-Technologie. Dadurch arbeitet sie effizienter und zuverlässiger als herkömmliche Geräte.

Die YHAU Absorptionskältemaschinen bestehen aus einer innovativen zweistufigen Verdampfer-/Absorber-Technologie. Dadurch arbeitet sie effizienter und zuverlässiger als herkömmliche Geräte.

Wärmequellen sind beispielsweise Warmwasser, Dampf, Gas, Leichtöl oder Abgas. Sowohl die „YHAU“ Kältemaschinen als auch die „YHAP“ Wärmepumpen nutzen Wasser als Kältemittel. Die Vorteile: Sie tragen nicht zum Ozonabbau bei und sind extrem nachhaltig und effizient. Übliche Anwendungen umfassen industrielle Prozesse, Kraft-Wärme-Kopplung (KWK), Gewerbegebäude, Turbineneinlassluftkühlung und Fernkälteversorgung.

Die YHAU Absorptionskältemaschinen sind mit einer innovativen zweistufigen Verdampfer-/Absorber-Technologie ausgestattet. Die Funktionsweise entspricht einer in Serie geschalteten Gegenstromwärmetauscher-Anordnung, die die Arbeit auf zwei Kältemaschinen aufteilt. Das YHAU-Design besitzt allerdings zwei Druckniveaus, die den Absorptionsprozess in zwei Schritte aufteilen. Das Kaltwasser fließt so durch die Rohre der beiden Verdampfer in Serie, während die konzentrierte Lithium-Bromid-Lösung auf der Mantelseite des Absorbers in die entgegengesetzte Richtung verteilt wird. Dies verbessert die Absorption des Kältemittels in die konzentrierte Lösung und verringert somit die Lösungskonzentrationen und den Gesamtdruck. Die Kältemaschine arbeitet dadurch effizienter und zuverlässiger als herkömmliche Konstruktionen.

Die YHAP Absorptionswärmepumpen nutzen verschiedenste Formen von Abwärme aus unterschiedlichen Quellen zur Erzeugung nutzbarer Wärme. Die YHAP Wärmepumpen sind deutlich effizienter als herkömmliche Warmwasserbereiter, da sie sowohl den Primärenergie-Bedarf als auch den Wasserverbrauch und die Kohlendioxid-Emissionen senken. Sie werden nicht im Überdruck, sondern im Vakuum betrieben, arbeiten leise, mit einem niedrigen Vibrationsniveau und verwenden die innovative zweistufige Verdampfer-/Absorber-Technologie. Johnson Controls wird den YHAU-CL, den neuen Single-Effekt-Warmwasserabsorptionskühler, auf der Chillventa vorstellen.

Chillventa, Halle 6, Stand 146 und Halle 7, Stand 423

www.johnsoncontrols.de