Wärmetauscher

LU-VE übernimmt Spirotech

26. September 2016

LU-VE S.P.A. hat die Unterzeichnung von bindenden Verträgen zur Übernahme von Spirotech Heat Exchangers Private Limited bekannt gegeben, einer in der Herstellung und Vermarktung von Wärmetauschern führenden indischen Gesellschaft. Hauptziel ist eine stärkere Präsenz auf den asiatischen Wachstumsmärkten.

LU-VE, deren Aktien im Juli 2015 für den Handel auf dem italienischen AIM-Markt zugelassen wurden, ist die Muttergesellschaft der LU-VE-Gruppe, die einer der führenden Hersteller von Wärmetauschern und luftgekühlten Geräten für den Markt der Kältetechnik, der Klimatisierung und der Kühlung von Industrieprozessen ist, mit Produktionswerken in Europa und in China.

Spirotech ist eine indische Gesellschaft mit Produktionsstandort in Bhiwadi, im Bundesland Rajasthan, circa 60 km südlich von Neu Dehli. Sie ist in der Herstellung von technisch ausgereiften Wärmetauschern Kupfer/Aluminium und Aluminium/Aluminium tätig. Ihr Umsatz wird zu über 70 % im Ausland mit Kunden erzielt, deren Endanwendungen für den Markt der domestic appliances, der Klimatisierung und der Kühlung bestimmt sind. Gegründet wurde die Firma 1994 auf Initiative von Rajeshwar Kumar Malholtra und Subramaniam Srinivasan, heute jeweils Vorsitzender bzw. Geschäftsführer der Gesellschaft.

Durch die Übernahme von Spirotech wird die LU-VE-Gruppe eine bestehende Produktions- und Handelsstruktur als Plattform nutzen können, um ihre Präsenz in Indien und in den umliegenden Ländern rasch zu entwickeln. Die Integration von Spirotech soll wichtige Synergien mit den eigenen, aktuell in Indien laufenden Aktivitäten ermöglichen. Derzeit existieren keine Handelsbeziehungen zwischen Spirotech und der LU-VE-Gruppe.

Mit den unterzeichneten endgültigen Verträgen wird LU-VE zum Closing-Zeitpunkt 95 % des Grundkapitals von Spirotech übernehmen. Der übrige 5%ige Anteil wird Eigentum von S. Srinivasan bleiben, der eine operative Rolle in der Gesellschaft als Geschäftsführer behalten wird. Gleichzeitig mit dem Closing ist die Unterzeichnung eines Vertrages mit S. Srinivasan vorgesehen, gemäß dem gegenseitige Bezugsrechte zum Kauf und Verkauf der Aktien eingeräumt werden sollen, deren Eigentümer er bleibt, nach Ablauf von drei Jahren ab dem Closing-Datum.

Der andere Gründungsgesellschafter, R.K. Malhotra, wird weiterhin für die Gesellschaft als Berater tätig sein und volle Unterstützung zur Integration von Spirotech in die LU-VE-Gruppe garantieren. Gleichzeitig übernimmt er das Amt des Vorstandsvorsitzenden. Zum Vorstand von Spirotech werden neben R.K. Malhotra und S. Srinivasan vier Vertreter der LU-VE-Gruppe und ein unabhängiges Mitglied gehören.

In dem im März 2016 abgeschlossenen Geschäftsjahr hat Spirotech einen Umsatz von ca. 21 Mio. Euro verzeichnet bei einem EBITDA von ca. 4,5 Mio. Euro und einem Nettogewinn von ca. 2,2 Mio. Euro. Die Nettofinanzlage war zum 31. Juli 2016 mit ca. 0,8 Mio. Euro positiv.

Die Übernahme wird von der LU-VE-Gruppe über die hundertprozentige Tochtergesellschaft LU-VE India erfolgen zu einem Equity Value [Eigenkapitalwert] i.H.v. 33,6 Mio. Euro für 100 % von Spirotech.

Das Closing untersteht den üblichen aufschiebenden Bedingungen, die im Käuferinteresse gestellt wurden, und sollte bis Ende Oktober stattfinden.

Durch die Übernahme von Spirotech macht die LU-VE-Gruppe einen weiteren wichtigen Schritt nach vorne in ihrer Strategie zur Internationalisierung auch mittels Übernahmen, die einer der Hauptgründe für den 2015 erfolgten Börsengang gewesen war.

Spirotech wird eine bedeutende Verstärkung der Produktionsbasis der LU-VE-Gruppe auf den asiatischen Märkten ermöglichen, wo mittel- bis langfristig wichtige Entwicklungen für die Branche der industriellen und gewerblichen Kältetechnik zu erwarten sind – durch die Erschaffung einer modernen Kühlkette zur Förderung der Landwirtschaft, der Lebensmittelindustrie und des Handels.

Iginio Liberati, Vorsitzender von LU-VE

Iginio Liberati, Vorsitzender von LU-VE

Iginio Liberati, Vorsitzender von LU-VE, erklärte: „Mit Spirotech haben wir ein Unternehmen gefunden, das mit der LU-VE-Gruppe denselben Geist teilt: den Geist der Leidenschaft für Innovationen. Seit Jahren beliefert Spirotech einige der namhaftesten europäischen Marken und erfüllt dabei strengste Qualitäts-anforderungen in Bezug auf Produkte und Dienstleistungen. Die Firma ist zudem fest im lokalen Markt verwurzelt. Diese Operation hat für uns einen strategischen Wert. Durch sie können wir die Präsenz der LU-VE Group in Indien und in den angrenzenden Ländern verstärken, die Palette unserer Anwendungen erweitern und einigen unseren globalen Kunden näher sein. Als Vorsitzender der LU-VE Group möchte ich das ganze Team von Spirotech herzlich willkommen heißen”.

Der Vorsitzende von Spirotech, R.K. Malhotra, sagte: „Das Team von Spirotech freut sich riesig, ein Teil der LU-VE-Gruppe werden zu können. Durch diese Operation werden wir unsere Erfahrungen in der Entwicklung der besten Produkte zum Vorteil der weltweiten Kundschaft bündeln können. Zusätzlich werden wir dadurch unser Wachstum auf neuen Märkten beschleunigen und die gemeinsame Spitzenqualität in den Herstellungsaktivitäten verstärken”.

Der Geschäftsführer von Spirotech, S. Srinivasan, schloss mit diesen Worten: „Es ist eine perfekte Vereinigung, die LU-VE ermöglichen wird, Spirotech als eine Herstellungsplattform zu nutzen, um neue Märkte in Asien und in der Welt zu erschließen. Die Produktionseffizienz von Spirotech wird zusammen mit der starken Präsenz von LU-VE in Europa einen starken Wachstumsschub für die Gruppe möglich machen”.

www.luvegroup.com