Neue Richtlinie VDI 6020

Energieeffiziente Planung der Lüftung, Heizung und Kühlung von Gebäuden

27. September 2016

Die neue Richtlinie VDI 6020 fasst alle Anforderungen an Rechenverfahren zur instationären thermisch-energetischen Jahressimulation zusammen. Mit den Berechnungen kann nicht nur der Leistungsbedarf von Heiz- und/oder Klimaanlagen bestimmt, sondern auch Abschätzungen über das Raumklima getroffen werden.

Die neue Richtlinie VDI 6020 hilft bei der energieeffizienten Planung von Gebäuden durch thermisch-energetische Jahressimulation.

Die neue Richtlinie VDI 6020 hilft bei der energieeffizienten Planung von Gebäuden durch thermisch-energetische Jahressimulation.

Mit einer thermisch-energetischen Gebäudesimulation lässt sich in einer frühen Phase der Bauplanung die thermische Behaglichkeit und die energetische Funktionsfähigkeit des Gebäudes und der Klimatechnik berechnen. Im Hinblick auf ein energiesparendes, klimagerechtes Bauen ist die energieeffiziente Planung der Lüftung, Heizung und Kühlung von Gebäuden und Räumen hiermit umsetzbar. Die neue Richtlinie VDI 6020 fasst jetzt alle Anforderungen an Rechenverfahren zur instationären thermisch-energetischen Jahressimulation zusammen.

Mit den Berechnungen kann nicht nur der Leistungsbedarf von Heiz- und/oder Klimaanlagen bestimmt, sondern auch Abschätzungen über das Raumklima getroffen werden. Die Wirkungsweisen von außen- bzw. innenliegenden Sonnenschutzmaßnahmen auf das Temperaturverhalten im Gebäude werden hierbei ebenso erfasst, wie die Einsatzmöglichkeiten unterschiedlichster Verglasungen.

VDI 6020 dient der Festlegung der Anforderungen an Algorithmen und Randbedingungen für solche Berechnungen. Die Richtlinie gibt ein standardisiertes Validierungsverfahren mit Testbeispielen zur grundlegenden Prüfung von Programmen für die thermisch-energetische Gebäudesimulation mit und ohne Auslegungsberechnung vor. Anforderungen für den Nachweis der Konformität mit dieser Richtlinie werden abgeleitet. VDI 6020 baut in Teilen auf die Richtlinien VDI 6007 und VDI 2078 auf.

Herausgeber der Richtlinie VDI 6020 „Anforderungen an thermisch-energetische Rechenverfahren zur Gebäude- und Anlagensimulation“ ist die VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik. Die Richtlinie ist ab sofort als Entwurf zum Preis von 174,80 Euro beim Beuth Verlag in Berlin (+49 30 2601-2260) erhältlich. VDI-Mitglieder erhalten 10 % Preisvorteil bei allen VDI-Richtlinien. Die Möglichkeit zur Mitgestaltung der Richtlinie durch Stellungnahmen besteht bis zum 28.02.2017 durch Nutzung des elektronischen Einspruchsportals unter www.vdi.de/einspruchsportal. Weitere Informationen unter www.vdi.de/6020 und www.beuth.de.

Fachlicher Ansprechpartner im VDI ist Dipl.-Ing. (FH) Björn Düchting, VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik (GBG), Telefon: +49 211 6214-470 Telefax: +49 211 6214-97470 E-Mail: duechting@vdi.de.

www.vdi.de