SPS IPC Drives

Pfannenberg zeigt kommunikationsfähige Schaltschrank-Klimageräte

18. November 2016

Der Elektrotechnik-Spezialist Pfannenberg präsentiert auf der diesjährigen SPS IPC Drives vom 22. bis 24. November in Nürnberg kommunikationsfähige Schaltschrank-Klimatisierungsgeräte, die Betriebsdaten zum Zweck der präventiven Wartung übermitteln.

Die kommunikationsfähigen Kühlgeräte von Pfannenberg ermöglichen eine vorausschauende Wartung und die Vernetzung der Geräte in vernetzte Produktionsumgebungen.

Die kommunikationsfähigen Kühlgeräte von Pfannenberg ermöglichen eine vorausschauende Wartung und die Vernetzung der Geräte in vernetzte Produktionsumgebungen.

Anhand eines Messemodells zeigt das Unternehmen auf, wie Anwender live und ortsunabhängig Zustands-, Diagnose- und Alarmzustände eines Schaltschranks über einen Webbrowser abrufen bzw. die Daten direkt in ihre Anwendungen integrieren können. Die erstmals auf der Messe vorgestellten Klimageräte „6301C“ sind besonders kompakt, leistungsstark und können dank Multicontroller parametriert werden. Die neuesten Kühlgeräte und Rückkühler sind in der Lage, eine Vielzahl relevanter Daten bereitzustellen. Diese können Anwender beispielsweise nutzen, um vorausschauende Wartung zu betreiben und so Maschinenstillstände zu minimieren.

Das Messemodell besteht aus einem Zweikammer-Schaltschrank mit einem Rückkühler der „Compact“ Serie, einem teilversenkten Luft-/Wasserwärmetauscher der Serie „PWI“ sowie einem kommunikationsfähigen Kühlgerät der X-Serie. In jedem der beiden Schaltschränke befinden sich drei Heizungen, die von außen mit Schaltern an der Tür einzeln zuschaltbar sind, um eine Wärmelast zu simulieren. Thermische Veränderungen beispielsweise durch eine geöffnete Schaltschranktür, werden live auf einem externen Bildschirm angezeigt.

Neue Rückkühler der Compact Serie

Die neuen Rückkühler der Compact Serie decken in nur zwei Baugrößen sechs Leistungsstufen von 1 kW bis 6,6 kW ab. Ihre Bauweise macht sie besonders platzsparend. Die verschiedenen Leistungsstufen ermöglichen eine flexible Anpassung der Geräteauswahl, ohne dass wesentliche Anschlüsse oder der Platzbedarf neu dimensioniert werden müssen. Die Compact Chiller sind aufgrund ihrer Bauweise auch auf dem Dach des Schaltschranks montierbar, was eine Integration in Anlagen erleichtert, wo nur wenig Einbauraum zur Verfügung steht.

Kompakte Kühlgeräte

Erstmals gezeigt werden die kompakten Kühlgeräte der „ƐCool“-Familie für den Standardleistungsbereich von 1.000 bis 1.500 W. Ihre Leistungsstärke und vor allem ihre kompakte Baugröße ermöglichen einen Einsatz in einer Vielzahl von Applikationen. Sie sind in Versionen mit Standard Controller (SC) oder Multicontroller (MC) und standardmäßig mit Energiesparmodus ausgestattet. Ein zusätzlicher Temperaturfühler ermöglicht dabei das automatische An- bzw. Abschalten des Lüfters abhängig von der gemessenen Temperatur im Schaltschrankinnenraum. Die Multimaster-Funktion dieser Controller sichert eine konstante Temperatur auch bei großen Schaltschrankgruppen durch einen simultanen Betrieb mehrerer Kühlgeräte. Eine Service-Schnittstelle erlaubt die externe Parametrierung und das Auslesen des Fehlerspeichers über einen PC.

Die kommunikationsfähigen Kühlgeräte der „ƐCool X“-Serie waren die ersten Schaltschrank-Klimatisierungsgeräte, die sich direkt in die Automatisierungssysteme der Anwender einbinden lassen. Falls gewünscht, können sie darüber hinaus relevante Geräteparameter via Cloud zum Zweck der Fernwartung zur Verfügung stellen. Anwender profitieren von anwendungsspezifischer Instandhaltung, kosteneffizienterem Service und erhöhter Maschinenverfügbarkeit dank präventiver Wartung.

Dachaufbaukühlgeräte der neuesten Generation

Außerdem am Messestand zu sehen sind die Dachaufbaukühlgeräte „DTT“ der neuesten Generation, die sich platzsparend auf allen gängigen Schaltschränken positionieren lassen. Durch die Positionierung auf dem Dach der Schaltschränke wird an anderer Stelle wertvolle Stellfläche frei und enge Räume lassen sich besser ausnutzen. Darüber hinaus bieten sie einen 100-%igen Kondensat-Schutz und punkten im Betrieb durch eine optimierte Energieeffizienz sowie eine effektive Kühlung des gesamten Schaltschrankinnenraums.

SPS IPC Drives 2016, Nürnberg, 22.-24. Nov., Halle 5, Stand 339

www.pfannenberg.com