Podiumsthema „SuperSmart – die neue Kältetechnik?“

VDKF-Mitgliederversammlung tagte in Timmendorfer Strand

24. Mai 2017

Den diesjährigen VDKF Branchentreff in Timmendorfer Strand besuchten nahezu 100 Teilnehmer und Gäste. Auf der VDKF Mitgliederversammlung diskutierten die Teilnehmer nach dem morgendlichen Einführungsvortrag sehr engagiert die Zukunft der Kälte-Klima Branche.

Nahezu 100 Teilnehmer und Gäste in Timmendorfer Strand besuchten die VDKF Mitgliederversammlung.

Nahezu 100 Teilnehmer und Gäste in Timmendorfer Strand besuchten die VDKF Mitgliederversammlung.

Am Vortag der Mitgliederversammlung fand die Fachveranstaltung „DIN EN 378 Teil 1 bis 4 – Sicherheitsvorschriften für Kälteanlagen“ statt, die in Kooperation mit der Bundesfachschule in Maintal angeboten wurde.

Die Tagung begann mit den persönlichen Grußworten von Silke Szymoniak, Marketingleiterin der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH, als auch der Ehrengäste Claude Blanc, ASERCOM Präsident und den Herren Bernard Junk und Phillipe Roy von SNEFFCA. Den Einführungsvortrag hielt Friedhelm Meyer, Cool Expert GmbH.

Im Rahmen der zum vierten Mal stattfindenden VDKF-Expertenrunde mit dem Thema „SuperSmart – die neue Kältetechnik?“ entstand eine auch emotionale Diskussionsrunde zwischen den Experten Lars Bluhm (Danfoss GmbH), Dr. Heinz Jürgensen (Bitzer Kühlmaschinenbau GmbH), Friedhelm Meyer (Cool Expert GmbH und Egon Schrezenmaier (Schrezenmaier Kältetechnik GmbH & Co. KG). Die Experten diskutierten im Anschluss unter der bewährten Moderation von VDKF Präsident Wolfgang Zaremski über die verschiedenen Aspekte und Faktoren, die auf die neue Kältetechnik einwirken. Zahlreiche Mitglieder wünschten die Gründung eines Arbeitskreises zum Thema „SuperSmart“. Dieser Arbeitskreis hat seine Tätigkeit unter Federführung von Verwaltungsrat-Sprecher Rolf Egly aufgenommen.

Ab sofort wird es einen gemeinsamen Branchen- und Betriebsvergleich von VDKF und BIV geben. Dieser ist bereits in Arbeit und wird voraussichtlich ab Januar 2018 zur Verfügung stehen. Interessenten können sich in der VDKF-Geschäftsstelle melden.

Nach dem fachlichen Schwerpunkt am Vormittag stießen dann auch die „Regularien“ auf eine breite Zustimmung der Versammlungsteilnehmer – z.B. die einstimmige Entlastung des Präsidiums und daran anschließend die Entlastung der Geschäftsführung. Der Haushaltsplan 2018 wurde ebenfalls einstimmig verabschiedet.

Der Nachmittag begann wie in den vergangenen Jahren traditionsgemäß mit der Ehrung der Mitgliedsbetriebe für ihre langjährige Treue zum Verband. Ganz besonders stolz ist der VDKF über die in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegene Mitgliederzahl. Nach 48 neuen Mitgliedern in 2016 kann der Verband sich in diesem Jahr wieder bis heute über 27 unterschriebene Aufnahmeanträge freuen.

Die alten sind die neuen VDKF-Vizepräsidenten

Reinhard Jeschkeit (Mitte) und Kai-Michael Kuder wurden als Vizepräsidenten wiedergewählt. Links im Bild: VDKF-Präsident Wolfgang Zaremski.

Reinhard Jeschkeit (Mitte) und Kai-Michael Kuder wurden als Vizepräsidenten wiedergewählt. Links im Bild: VDKF-Präsident Wolfgang Zaremski.

Ein weiteres Highlight der diesjährigen VDKF-Mitgliederversammlung war die Wahl der Vizepräsidenten. In diesem Jahr forderte ein VDKF-Mitglied eine geheime Wahl. Reinhard Jeschkeit und Kai-Michael Kuder wurden beide mit einer eindeutigen Mehrheit wiedergewählt und freuten sich sichtlich über weitere vier Jahre im Amt.

Bei der traditionellen Festveranstaltung im Grand Hotel Seeschlösschen SPA & Golf Resort erlebten die Teilnehmer einen eleganten Abend mit Blick aufs Meer, Vier Gänge Menü und einem speziellen Überraschungsgast.

Zwischen den Gängen unterhielt Leo Martin – Der Agent, mit seinem Programm „Geheimwaffen der Kommunikation: Sanfte Strategien mit durchschlagender Wirkung“ – das Publikum in dem er einige Experimente live an spontan ausgewählten Gästen der Veranstaltung vorführte.

Während die VDKF-Mitglieder auf der Mitgliederversammlung tagten, hatten über 30 Damen ihren Spaß während des Partnerprogramms. Ein Strandvogt führte die Gruppe über den Strand und die Stadt, erzählte humorvoll Geschichten vom Timmendorfer Strand und entließ die Damen nach ein paar informativen Stunden ins Shoppingglück auf die Promenade.

Drei Golflehrer wiesen alle Interessenten in die Geheimnisse dieses Sports ein.

Drei Golflehrer wiesen alle Interessenten in die Geheimnisse dieses Sports ein.

Auch die Programme des Samstages wollten sich über 50 VDKF-Mitglieder nicht entgehen lassen. Der Tag begann mit einer Schiffsrundfahrt in Lübeck auf der Trave, auf der die ersten Eindrücke der Stadt bei Kaffee und Kuchen genossen werden konnten. Anschließend führten zwei Stadtführerinnen die Truppe zu allen wichtigen Sehenswürdigkeiten und zu den schönsten Plätzen der Hansestadt– auch zu den Orten, die nicht in einem Reiseführer abgelichtet sind. Bei leckerem Eis und kühlen Softgetränken auf dem prunkvollen Lübecker Marktplatz ließen die meisten Teilnehmer die Eindrücke der Stadt auf sich wirken.. Am Abend folgte ein nicht ganz alltägliches Erlebnis. Der „Players Room“ – ein großzügiger Loungebereich der hoteleigenen Golfanlage Seeschlösschen Timmendorfer Strand mit eigener Bar und einem üppigen Barbecue-Buffet- war der ideale Ort für eine private Abschlussveranstaltung. Nach dem Essen wiesen drei Golflehrer alle Interessenten in die Geheimnisse dieses Sports ein, sodass ein fairer Wettkampf zwischen drei Gruppen in drei verschiedenen Spielrunden ausgetragen werden konnte. Das Sieger-Team freute sich über den schönen Preis.

Die Teilnehmer beurteilten die VDKF-Mitgliederversammlung mit dem Rahmenprogramm als runde und äußerst gelungene Veranstaltung.

Dieses Konzept soll auch auf der Folgeveranstaltung am 20. April 2018 in Bonn fortgeführt werden.

www.vdkf.de