Investition von 13 Millionen Euro

ebm-papst baut neuen Standort in Lauf

8. Juni 2017

Die ebm-papst Gruppe investiert 13 Mio. Euro in einen Neubau an ihrem Unternehmensstandort ebm-papst Zeitlauf in Lauf bei Nürnberg. In drei Bauphasen sollen innerhalb der nächsten zwei Jahre ein Verwaltungsgebäude sowie zwei Produktionshallen entstehen.

Seit 2013 gehört der Getriebespezialist zum in Mulfingen (Baden-Württemberg) ansässigen Technologieunternehmen ebm-papst und wird von dessen Tochterunternehmen in St. Georgen (Schwarzwald) organisatorisch betreut.

In Lauf entwickelt und produziert ebm-papst Getriebeteile wie Planeten-, Stirnrad- und Winkelgetriebe für die industrielle Antriebstechnik.

ebm-papst investiert 13 Mio. Euro in Lauf und stärkt seinen Standort für Getriebe.

ebm-papst investiert 13 Mio. Euro in Lauf und stärkt seinen Standort für Getriebe.

Stefan Brandl, Vorsitzender der Geschäftsführung der ebm-papst Gruppe, sieht in der Investition nicht nur eine räumliche Erweiterung, die aufgrund des stetigen Wachstums notwendig wurde: „Der Standort Lauf hat für uns eine hohe strategische Bedeutung im Ausbau unserer Systemkompetenz.“ Außerdem sei das Bauvorhaben ein klares Bekenntnis der langfristigen Sicherung des Standortes und seiner Beschäftigten.

Der Spatenstich für das insgesamt knapp 10.000 m² umfassende Gebäude ist für Anfang Herbst geplant. Wie bei ebm-papst üblich, wird der Neubau modern und umweltfreundlich gestaltet.

www.ebmpapst.com