Global wachsender Markt

LG Electronics investiert in industrielle Kaltwassererzeuger

28. August 2017

LG Electronics verzeichnet eine steigende Nachfrage nach energieeffizienten Kaltwassersätzen. Jetzt plant der Elektronik- und Klimatechnikspezialist einen strategischen Ausbau der Fertigungskapazitäten für Großanlagen in Südkorea.

Im südkoreanischen Pyeongtaek hat LG Electronics einen eigens für die Auftragsfertigung von Kältemaschinen errichteten Standort in Betrieb genommen.

Im südkoreanischen Pyeongtaek hat LG Electronics einen eigens für die Auftragsfertigung von Kältemaschinen errichteten Standort in Betrieb genommen.

Um die weltweit wachsende Zahl von Kunden mit seinem Portfolio leistungsfähiger und sparsamer Großanlagen für Industrie und Gewerbe beliefern zu können, hat der Hersteller nun im südkoreanischen Pyeongtaek einen eigens für die Auftragsfertigung von Kältemaschinen errichteten Standort in Betrieb genommen. Mit einer Nutzfläche von mehr als 35.000 m² umfasst die neue Produktionsstätte das Zweieinhalbfache des bisherigen Standorts in Jeonju. Neben Büroflächen bietet das Areal genügend Platz für Forschung und Entwicklung sowie für die Montage von Kaltwassersätzen in einer Größenordnung von bis zu 600.000 Tonnen pro Jahr. Vor Ort abgedeckt werden Produkte unterschiedlicher Bauweisen – Zentrifugal-Kältemaschinen, Absorptionskälteanlagen sowie Kaltwassersätze mit Schrauben- und Scrollverdichter. Die Anlage auf dem neuesten Stand der Technik markiert für den Hersteller einen wichtigen Schritt, um seine hohen Standards in puncto Qualität und Produktivität noch weiter zu verbessern.
Klimatechnologie für groß dimensionierte Anwendungen
Die LG Inverter Scroll Chiller werden im Rahmen von Projektgeschäften für den industriellen und gewerblichen Einsatz kundenindividuell hergestellt. Seit 2017 sind die Anlagen auch für den deutschen Markt erhältlich. Die Serie besteht aus drei Varianten für den reinen Kühlbetrieb und drei Wärmepumpenmodellen mit einer Kühl- und Heizleistung von maximal bis zu 195 kW respektive 210 kW pro Anlage. Als technologische Basis zur Kälteerzeugung kommen LG Scrollverdichter mit Inverter-Technologie zum Einsatz, bekannt aus dem VRF-Klimasystem LG „MULTI V“. Dank eines breiten Arbeitsbereichs von 15 bis 125 Hz erlauben diese einen minimalen Teillastbetrieb bis zu 10 % der Gesamtkapazität.
„Neben hochwertigen Produktserien für professionelle und privat genutzte Klimasysteme spielen leistungsstarke Kältemaschinen zunehmend eine wichtige Rolle in unserem Portfolio“, erklärt Berthold Wolf, Vertriebsleiter Air Conditioning & Energy Solutions bei der LG Electronics Deutschland GmbH. „Mit dem strategischen Ausbau unserer Fertigungskapazitäten für industrielle und gewerbliche Kälteerzeuger kommen wir unserem Anspruch nach, Komplettanbieter zu sein. Künftig können wir Kunden global und in Deutschland maßgeschneiderte Technologie zur Verfügung stellen, die sie für ihre individuellen Anforderungen benötigen.”
www.lg.de/aircon