Vorbeschichtete Dämmsysteme

Arma-Chek Montageanleitungen im praktischen A5-Format

26. September 2017

Vorbeschichte Dämmsysteme erlauben erhebliche Zeit- und Kosteneinsparungen. Wie einfach die Montage der „Arma-Chek“ Produkte von Armacell ist, zeigt der Dämmstoffhersteller jetzt in baustellentauglichen Montageanleitungen.

Auch für den Einsatz auf der Baustelle geeignet: die neuen Arma-Chek Montageanleitungen

Auch für den Einsatz auf der Baustelle geeignet: die neuen Arma-Chek Montageanleitungen

Im Vergleich zur nachträglichen Ummantelung mit Blechen oder PVC-Folien lässt sich der Fertigungs- und Montageaufwand mit den flexiblen 2-in-1 Lösungen deutlich reduzieren. Die kostenlosen Broschüren im handlichen Format beschreiben in anschaulichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen die Vorbereitung und Installation der vorbeschichten Dämmsysteme.
Anders als traditionelle Dämmstoffe und Ummantelungen können „Arma-Chek Silver“ und „Arma-Chek D“ Produkte direkt in einem Arbeitsgang installiert werden. Die flexiblen Materialien bieten den zusätzlichen Vorteil der einfachen, direkt vor Ort ausführbaren Installation ohne Einsatz von Spezialwerkzeugen. Noch schneller geht es mit den selbstklebenden Produkten. Generell lassen sich Arma-Chek Silver und Arma-Chek D ähnlich einfach wie „Armaflex“ Platten und Schläuche verarbeiten. Es gibt jedoch einige Unterschiede zu beachten: So müssen die Nähte von Arma-Chek D Installationen im Außenbereich prinzipiell zusätzlich mit der „Arma-Chek Mastic“ gesichert werden. Bei Anwendungen im Innenbereich kommt dagegen wie bei Arma-Chek Silver Installationen zur Nahtsicherung ein selbstklebendes Band zum Einsatz. Für die Dämmung von Bögen und T-Stücken stehen im Armacell Sortiment werkseitig vorkonfektionierte Formteile aus AF/Armaflex und Arma-Chek Silver Folie zur Verfügung.
Ummantelungen schützen Dämmungen vor Beanspruchung
Anders als offenzellige Dämmstoffe benötigen Armaflex Materialien keine Dampfbremse, d.h. sie müssen in der Regel nicht ummantelt werden. Bei hoher mechanischer Beanspruchung oder Anlagen in der Industrie, die Schmutz, Öl oder auch Chemikalien ausgesetzt sind oder eine hohe Reinigungsfreundlichkeit verlangen, sollten die Dämmungen jedoch ummantelt werden. Bei Installationen im Außenbereich schützen Ummantelungen die Dämmung zudem vor UV-Strahlung, Witterungseinflüssen und dem erhöhten Korrosionsrisiko. Traditionell kommen zur Ummantelung Bleche oder im Innenbereich auch Aluminium Grobkornfolien oder starre Kunststoffe wie PVC zum Einsatz. Flexible Beschichtungen besitzen eine hohe mechanische Stabilität bei gleichzeitiger Beibehaltung einer gewissen Flexibilität und sie sind verrottungsfest. Beim Einsatz der leichtgewichtigen Produkte entfällt zudem das bei der Verblechung größerer Objekte aufwändige Erstellen von Befestigungskonstruktionen. Aufgrund des höheren Wärmeübergangskoeffizienten gegenüber Metallen und der Tatsache, dass bei der Installation keine Blechtreibschrauben in die Dämmung eindringen, können beim Einsatz dieser Produkte in der Regel dünnere Dämmschichtdicken als bei einer anschließenden Verblechung eingesetzt werden.
Die kostenlosen Broschüren können im Armacell Kundenservice Center oder per E-Mail (info.de@armacell.com) angefordert und heruntergeladen werden unter:
www.armacell.de