Dr. Dieter Attig neuer B.KWK-Präsident

19. Oktober 2007

Auf seiner Mitgliederversammlung am 9. Oktober in Schwäbisch Hall hat der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung turnusgemäß einen neuen Vorstand gewählt, der dann über die Neubesetzung des Präsidiums entschied.

Dr. Dieter Attig (64), Vorsitzender des Vorstands der STAWAG Stadtwerke Aachen AG wurde zum neuen Präsidenten gewählt . Er folgt auf Johannes van Bergen, Chef der Stadtwerke Schwäbisch Hall, der den Verband seit der Gründung vor sechs Jahren geleitet hat, aber nicht mehr kandidierte, jedoch weiterhin dem Vorstand des B.KWK angehört.

Zu Vizepräsidenten wurden Dr. Edmund Baer, Technischer Vorstand der Stadtwerke Duisburg AG, Engelbert Giesen, Geschäftsführer der BTB Blockheizkraftwerks- Träger- und Betreibergesellschaft mbH Berlin und Prof. Klaus Traube, Oberursel, gewählt.

Attig wies darauf hin, dass der noch junge Verband seit seiner Gründung bereits wichtige Impulse zum Umbau der Energieversorgung in Richtung auf eine dezentrale gekoppelte Strom- und Wärmeerzeugung gegeben habe. Der kürzliche Beschluss der Bundesregierung in Meseberg zum massiven KWK-Ausbau sei maßgeblich auf die beharrliche und sachkompetente Informationsarbeit des B.KWK zurückzuführen. Es komme nun darauf an, dafür in den nächsten Monaten die geeigneten gesetzlichen Grundlagen zu schaffen und den Strukturwandel auf allen politischen und unternehmerischen Entscheidungsebenen zu unterstützen. .