Auszeichnungen

Studienpreis 2017 des Vereins zur Förderung der Luft- und Kältetechnik e. V.

3. Januar 2018

Zum 14. Mal hat der Verein zur Förderung der Luft- und Kältetechnik e. V. als Gesellschafter der ILK gGmbH den jährlichen Studienpreis für herausragende Diplom-, Bachelor- und Praktikumsarbeiten vergeben, die am ILK erarbeitet und betreut wurden.

Im Jahr 2017 arbeiteten 56 Studenten während des Praktikums und an ihrer Bachelor-, Diplom- oder Masterarbeit im ILK. Das Anliegen des Vereins besteht sowohl in der Förderung von Wissenschaft und Forschung als auch des wissenschaftlich-technischen Entwicklungsstands auf den Fachgebieten der Kältetechnik, der Klima- und Energietechnik, den neuen Technologien und der Werkstofftechnik sowie der Förderung junger hoffnungsvoller Ingenieure im und nach dem Studium.
Die Auslobung im Herbst 2016 erfolgte mit einem Gesamtpreisgeld von 6.200 Euro für elf Preisträger, die sowohl von drei sächsischen Hochschulen, der Techn. Hochschule Nürnberg, Hochschule Erfurt und der Wroclaw University kommen.
Die Erhöhung des bisher üblichen Preisgeldes war durch eine erneute großzügige Spende an den Verein möglich, um die eingereichten und auszeichnungswürdigen Arbeiten angemessen würdigen zu können.

In einer feierlichen Veranstaltung wurde der Studienpreis am 18.12.2017 überreicht.

In einer feierlichen Veranstaltung wurde der Studienpreis am 18.12.2017 überreicht.

1. Preis für die Studentinnen und Studenten:
• Doktorandin (STMS) Agnieszka Wlazak, Wroclaw University, Nanofluids as working fluid in thermosiphon
• M.Sc. Max Lehnert; TU Dresden, Wirtschaftlichkeits- und Marktanalyse von Eisspeichern für kleine Milchkühlanlagen
• M. Sc. Jannis Müller, FH Erfurt, Entwicklung einer adaptiven Flügelkontur für die Verwendung als Ventilatorschaufel
2. Preis für die Studentinnen und Studenten:
• Dipl.-Ing. Hoang Tu Nguyen, TU Dresden, Untersuchungen zum Wärmeübertragungsverhalten von Kühlmittelkühlern in Abhängigkeit der luftseitigen Oberflächenverschmutzung
• Dipl. -Ing. David Berger, HTW Dresden, Entwicklung und Validierung einer Steuerung für eine Kälteanlage mit Schnittstelle zu einem Energiemanager
• Dipl. Ing. (TU) Kristin Wiegand; TU Dresden, Flüssigeiserzeugung durch direkte Verdampfung und Absorption von Wasserdampf im Grobvakuum
3. Preis für sehr gute Bachelorabschlüsse:
• B. Sc. Lisa Wilde; TU Bergakademie Freiberg, Druckmessung an einem Thermosyphon mit unterschiedlichen Arbeitsfluiden
• B. Sc. Felix Stelzer; TH Nürnberg, Vermessung und Analyse eines Flügelrohrverdampfers in einem Mono-Split-Klimagerät mit integrierten Eisspeicher
3. Preis für sehr gute Praktika:
• Sebastian Richard, TU Dresden, Optimierung eines Kryokonservierungsprozesses für humane Zellen im Multiwell-Format
• Johannes Scherer, TU Dresden, Aeroakustische Simulation eines Axialventilators mit geometrisch modifizierter Vorder- und Hinterkante
• Marcel Eckert, HTW Dresden, Aufbau und Inbetriebnahme einer Luftvolumenstrommessung
In einer feierlichen Veranstaltung (zur Jahresabschlussfeier der ILK gGmbH am 18.12.2017) wurde der Studienpreis durch den Vorsitzenden des Vereins, Prof. Achim Trogisch und durch Prof. Uwe Franzke (ILK) überreicht.
Die Arbeiten wurden am ILK Dresden bearbeitet und durch die Mitarbeiter des ILK Dr. Ing. Buschmann; Dipl. Ing. Reinsch; Dr. Ing. Kempe; Dipl. Ing. Heidenreich; Dr. Ing. Waschull; Dipl. Ing. Hernschier; Dipl. Ing. Friebe; Dipl. Ing. Heinrich; Dr. Ing. Krause sowie Dipl. Ing. Steffan betreut.
www.ilkdresden.de