SHK Essen

Inventer: Dezentrale Wohnraumlüftung mit WRG

28. Februar 2018

Ihre dezentralen Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung präsentiert die Inventer GmbH auf der SHK Essen. Das Unternehmen aus dem thüringischen Löberschütz stellt neben seiner „iV“-Lüfter-Reihe unter anderem die dazugehörige Regelungstechnik aus.

Der Regler MZ-Home kann dank seiner „Clust-Air“-Technologie dezentral bis zu 16 Lüftungsgeräte in vier Lüftungszonen steuern.

Der Regler MZ-Home kann dank seiner „Clust-Air“-Technologie dezentral bis zu 16 Lüftungsgeräte in vier Lüftungszonen steuern.

Ganz neu auf dem Markt ist der Regler „MZ-Home“, der dank seiner „Clust-Air“-Technologie dezentral bis zu 16 Lüftungsgeräte in vier Lüftungszonen steuern kann. So werden Räume entsprechend ihrer Nutzung gelüftet. Eine individuelle Lüftung ist ferner mit den „sMove“-Reglern möglich. Diese Basisregler steuern bis zu acht Lüftungsgeräte in einer Wohnung bzw. in einem Haus zentral an.
Das Lüftungssystem „PAX“ ist speziell für Mikroapartments konzipiert, passt demnach besonders für Wohn- und Seniorenheime, Hotels und Pensionen. Vor allem geeignet ist das Lüftungssystem mit bis zu 80 % Wärmerückgewinnung für Räume mit erhöhtem Schallschutzbedarf oder erhöhtem Winddruck und für Gebäude mit geringer Wandstärke.
Mit dem Wandeinbausystem „Simplex“ hat Inventer eine Neuentwicklung auf dem Markt, die ebenfalls auf der SHK Essen ausgestellt wird. Simplex spart beim Einbau von dezentralen Lüftern Zeit und Kosten und erleichtert damit Fachplanern, Architekten und Installateuren die Arbeit, denn das Wandeinbausystem vereint erstmalig Montageblock mit Wandeinbauhülse und wird direkt im Rohbau eingefügt.
SHK Essen, 3. bis 6. März, Halle 2, Stand 2E18
www.inventer.de