Kostenlose Wärme aus der Lebensmittelkühlung

12. Dezember 2011

Denn‘s Biomarkt in Töpen hat kürzlich ein weiteres Conveni-Pack von Daikin in Betrieb genommen. Das seriengefertigte Komplettsystem nutzt die aus der Lebensmittelkühlung produzierte Abwärme vollständig zur Beheizung des Supermarktes.

Der Biomarkt kann auf fossile Brennstoffe verzichten und spart ungefähr 20-30 % Energie.

Die zweite Geräte-Generation arbeitet mit einer neuen Verdichtertechnologie und einem neuen Kältemittel-Management-System. Durch den Einsatz des Kältemittels R-410A wird eine höhere Leistung bei geringerem Stromverbrauch erzielt. Das System integriert Normal- und Tiefkühlung, Klimatisierung, Beheizung und Belüftung. Es arbeitet mit einem invertergeregelten Außengerät. Kältemaschinen- und Heizungsraum sowie eine konventionelle Öl- oder Gasheizung werden nicht mehr benötigt.

In Deutschland sind jetzt 100 dieser Systeme im Einsatz, mit denen jährlich ungefähr 1.000 t CO2 eingespart werden. Dies entspricht einem CO2-Bindungspotential von 33.334 Bäumen.

www.daikin.de