Auszeichnung

Wurm Systeme erhält zum zweiten Mal das TOP 100-Siegel

5. Juli 2018

Wurm Systeme, ein Anbieter von Automatisierungstechnik für Kälteanlagen und Gebäude, zählt 2018 zum zweiten Mal in Folge zu den Innovationsführern des Deutschen Mittelstandes und nahm dafür feierlich das TOP 100-Siegel entgegen.

(V.l.): Gianluca di Lieto (Geschäftsführung Wurm), Karsten Voßberg (Leitung Softwareentwicklung Wurm), Ranga Yogeshwar (TOP 100-Mentor), Matthias Kordon (Leitung Produktmanagement Wurm)

(V.l.): Gianluca di Lieto (Geschäftsführung Wurm), Karsten Voßberg (Leitung Softwareentwicklung Wurm), Ranga Yogeshwar (TOP 100-Mentor), Matthias Kordon (Leitung Produktmanagement Wurm)

Die Preisverleihung des Wettbewerbs TOP 100, der von Veranstalter compamedia bereits zum 25. Mal ausgerichtet wurde, fand in diesem Jahr am 29. Juni in Ludwigsburg im Rahmen des 5. Deutschen Mittelstands-Summits statt. Die teilnehmenden Unternehmen wurden zuvor von einer unabhängigen, wissenschaftlichen Jury unter Leitung von Prof. Dr. Nikolaus Frank, Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien, nach anspruchsvollen Kriterien geprüft und ausgewählt. Überzeugt hat Wurm die Jury vor allem durch seine anhaltende Innovationskraft.
Im Bereich der Regelungstechnik für Kälteanlagen und Gebäudetechnik im Einzelhandel bietet Wurm seit Langem innovative Lösungen. Gerade bei der Datenfernübertragung und -überwachung für die komplexen Regelsysteme im filialisierten Lebensmitteleinzelhandel sieht sich das Unternehmen als einer der Pioniere, die maßgeblich zur Digitalisierung in diesem Segment beigetragen haben. Die besondere Stärke von Wurm sieht das Unternehmen dabei in der Visualisierung von Regelungsparametern und Messdaten, die den Nutzern zum Beispiel mit der Web-Lösung „FrigoDoc Xpress“ auf einen Blick signalisieren, in welchem Filialmarkt Temperaturabweichungen vorliegen.
Schon seit 2011 bezieht Wurm Wetterprognosen in seine Algorithmen mit ein, sodass der Klimatisierungs- oder Heizbedarf im jeweiligen Markt angepasst werden kann.
Kreativ ist das Unternehmen auch bei mobilen Lösungen für Smartphones und Co.: Durch die Entwicklung spezieller Apps können zugriffsberechtigte Betreiber und Service-Dienstleister auch von unterwegs aus zu jedem Zeitpunkt ihre Anlagen überwachen und bei Bedarf fernwarten. Gerade im digitalen Geschäftsbereich zielen die Mitarbeiter von Wurm durch kontinuierliche Erweiterungen und neue Funktionalitäten des Lösungsportfolios immer wieder auf großen Innovationsgeist. Diese zukunftsweisenden Leistungen von Wurm ehrte Mentor Ranga Yogeshwar bei der Preisverleihung in Ludwigsburg und überreichte dem Team das TOP 100-Siegel. Wurm-Geschäftsführer Gianluca di Lieto sieht den Preis vor allem als Auszeichnung für die hochmotivierten Mitarbeiter: „Unsere Innovationskraft verdanken wir den guten Ideen der Kolleginnen und Kollegen und unserer offenen Diskussionskultur. Die erneute Auszeichnung von TOP 100 freut uns sehr und bestätigt uns darin, an diesem Kurs festzuhalten.“
www.wurm.de