Wissenschaft/Fahrzeugkälteanlagen

Druckverlustbestimmung in CO2-Fahrzeugkältemittelleitungen

17. Juli 2018

Kältemittelleitungen zwischen den Komponenten einer Fahrzeugkälteanlage werden für Systemberechnungen häufig vereinfachend als gerade Rohrleitung modelliert. An der TUHH werden an einem Hochdruckprüfstand Leitungen mit dem Kältemittel CO2 detailliert untersucht. Durch Schlauchanteile und Krümmungen sind die Druckverluste dieser Bauteile gegenüber geraden Leitungen teilweise um den Faktor drei bis vier größer. Für gekrümmte Leitungen ohne Schlauchabschnitte lässt sich der Druckverlust auch mittels numerischer Strömungssimulation ausreichend genau berechnen.

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift KI zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

Login

Sie sind bereits Abonnent?

jetzt einloggen

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift KI haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des KI-Portals.

Jetzt abonnieren