Chillventa 2018

ULT zeigt neue Lösung zur industriellen Prozessluft-Trocknung

2. Oktober 2018

Eine neue, kompakte Anlage zur Sorptions-Lufttrocknung stellt die ULT AG in Nürnberg vor. Das „ULT Dry-Tec 3.1 arid“ bietet Prozessluft-Trocknung, Luftkonditionierung und Filtertechnik auf einer Fläche von nur 890 x 530 cm. Das neue Sorptionsmodul ist flexibel aufstellbar.

Das neue Lufttrocknungsgerät ULT Dry-Tec 3.1 arid

Das neue Lufttrocknungsgerät ULT Dry-Tec 3.1 arid

Der neue Adsorptionstrockner wurde zum Einsatz in der chemischen und pharmazeutischen Industrie, bei der Lebensmittelproduktion, in Laboren sowie die Verpackungsindustrie konzipiert.
Je nach Konfiguration des Lufttrocknungsgerätes ULT Dry-Tec 3.1 arid können Taupunkttemperaturen bis zu –40 °C (Tp) erreicht werden. Das neue Sorptionsmodul ist zudem flexibel aufstellbar, bietet einen einfachen Filterwechsel und eine umfangreiche Sicherheitsausstattung, inkl. Drehüberwachung, mehrstufiges Filter-Monitoring oder prozentualer Beladungsanzeige für Filterelemente. Die Bedienung der Anlage ist vollständig direkt am Gerät möglich. Anwender können über das Anlagendisplay Klartext-Fehleranzeigen oder den aktuellen Betriebszustand auslesen.
Die stufenlos regelbare elektrische Heizung sorgt für eine erhebliche Reduzierung des Energiebedarfes und somit der Betriebskosten. Die Feuchtigkeitssteuerung im Gerät erfolgt über die Regenerations-Heizungsleistung. Die wartungsarme Anlage punktet außerdem mit einer besonders hohen Dichtigkeit.
Der neue ULT Dry-Tec 3.1 arid kann modular − je nach Anforderungen − auch mit dem Vorkühler „ULT Cool-Tec V“ und Nachkühler „ULT Cool-Tec N“ ausgestattet werden.
Chillventa, Messe Nürnberg, 16.-18. Okt., Halle 4, Stand 120
www.ult.de