Im Zuge der Umstellung auf R32

Toshibas Super Digital Inverter und Smart Cassette mit verbesserter Leistung

11. Januar 2019

Toshiba hat die Umstellung seiner Klimageräte auf das Niedrig-GWP Kältemittel R32 zum Anlass genommen, weitere Verbesserungen einzelner Komponenten vorzunehmen. So sind die Super Digital Inverter (SDI) mit Lüfterflügeln im neuen Design und mit vergrößerter Fläche ausgestattet.

Die Super Digital Inverter (SDI) sind mit Lüfterflügeln im neuen Design und mit vergrößerter Fläche ausgestattet.

Die Super Digital Inverter (SDI) sind mit Lüfterflügeln im neuen Design und mit vergrößerter Fläche ausgestattet.

Das bringt eine um 30 % verbesserte Strömungseffizienz. Größere Wärmetauscher mit kleineren Rohrdurchmessern sorgen für eine insgesamt größere Wärmeaustauscherfläche. Das Design des Schaltkastens, das Layout der Platinen-Kühlkörper und ihre Positionierung im Luftstrom wurden verändert. Die Komponenten werden im Betrieb noch besser gekühlt, der Betrieb bleibt selbst bei extremsten Außentemperaturen von 52 °C stabil. Der R32 SDI erreicht in Verbindung mit der ebenfalls neu entwickelten 4-Wege Smart Kassette einen SEER von bis zu 9,4. Im Heizbetrieb wird ein SCOP von bis zu 5,5 erreicht.

Die neu entwickelte 4-Wege Smart Kassette ist ausschließlich zur Verwendung mit den R32 SDI-Außengeräten vorgesehen.

Die neu entwickelte 4-Wege Smart Kassette ist ausschließlich zur Verwendung mit den R32 SDI-Außengeräten vorgesehen.

Die 4-Wege Smart Kassette ist ebenfalls eine Neuentwicklung. Sie ist ausschließlich zur Verwendung mit den R32 SDI-Außengeräten vorgesehen und bildet die Spitze in Bezug auf Energieeffizienz und Komfort. Hervorzuheben ist das komplett eigenständige Luftlamellen-Design. Die individuell einstellbaren Lamellen erlauben je zwei Einstellungen für den Fern- und Nahbereich, um eine angenehme, zugfreie Luftverteilung zu gewährleisten. Neu ist auch der integrierbare Bewegungssensor. Wird der Raum nicht genutzt, schaltet er die Kassette wahlweise auf Stand by oder komplett aus – ein weiterer Beitrag zur Energieeinsparung.

Um diese Einsparungen auch für den Endkunden sichtbar zu machen, wurde die Standard Kabel-Fernbedienung um die Funktion „Energy Monitoring“ erweitert. Mit dieser Funktion können die Benutzer u.a. den Stromverbrauch überwachen und vergleichen. Übersichtliche Tages- oder Wochen-Screens geben mit Balkengrafiken jederzeit Auskunft über den Stromverbrauch des Systems. Auf Wunsch jeweils im Vergleich zum Vortag oder der Vorwoche.

www.toshiba-klima.de