Neue Produktserien

S-Klima stellt neue Komfort-Kaltwassersätze mit Invertertechnologie vor

7. Februar 2019

S-Klima ergänzt sein Produktportfolio um luftgekühlte Komfort-Kaltwassersätze zum Kühlen und Heizen. Sie decken einen Leistungsbereich von 4,65 bis 85 kW ab und sind für Klein- und Großobjekte wie Hotels, Bürogebäude oder für IT-Flächen konzipiert.

Erhältlich in Leistungsgrößen von 4,65 bis 85 kW eignen sich die neuen Produktserien für Gewerbe- und Industrieprojekte sowie für öffentliche Gebäude.

Erhältlich in Leistungsgrößen von 4,65 bis 85 kW eignen sich die neuen Produktserien für Gewerbe- und Industrieprojekte sowie für öffentliche Gebäude.

Insgesamt stehen vier neue Baureihen zur Verfügung: Die „SAS“-, die „SAM“-, die „SAL“- und die „SAX“-Serie. Je nach Serie sind die Geräte in unterschiedlichen Varianten erhältlich und entweder für den Betrieb mit R410A oder mit R32 Kältemittel ausgelegt.

Alle Kaltwassersätze sind in den Energieeffizienzklassen A+ bis A++ erhältlich und arbeiten mit moderner DC-Invertertechnologie. Dank dieser kann die Leistung des Klimakompressors präzise an den tatsächlichen Kühl- oder Wärmebedarf angepasst und der Energieverbrauch gegenüber klassischen An-/Aus-Systemen deutlich reduziert werden. Darüber hinaus verhindert die Teillastfähigkeit ein „Takten“ der Verdichter und erhöht so die Lebensdauer der Klimasysteme.

Im unteren und mittleren Leistungsbereich kommen die Außengeräte der SAS- und der SAM-Serie zum Einsatz (4,65 bis 35,4 kW). Beide Baureihen zeichnen sich durch kompakte und platzsparende Abmessungen sowie eine besonders effiziente Warmwasser-Erzeugung aus. Bei der Konzeption der SAM-Serie wurde zudem Wert auf niedrige Geräuschemissionen gelegt, so dass sich die Komfortklimageräte der SAM-Serie auch für die Aufstellung an schallempfindlichen Standorten eignen.

Höhere Leistungsanforderungen werden über die Klimageräte der SAL- und der SAX-Serie bedient (19,7 bis 85 kW). Die Modelle der SAL-Serie können selbst bei extremen Außentemperaturen von bis zu +52 °C eingesetzt werden und erlauben einen Kühlbetrieb von bis zu -15 °C. Die Kaltwassersätze aus der SAX-Serie bieten eine Einzelleistung von 53 bis 85 kW und können zu einem Verbundsystem mit einer Gesamtleistung von bis zu 340 kW in einem Wasserkreislauf zusammengeschlossen werden.

Durch den Ausbau der Produktpalette schärft S-Klima sein Profil als One-Stop-Shop für moderne Klimalösungen. Mit den neuen Kaltwassersätzen, den wassergekühlten Innengeräten von Eurapo, den Eigenentwicklungen der „CompTrol“- und „CompTec“-Serie sowie den Klimasystemen von Mitsubishi Heavy Industries und Stulz bietet S-Klima Fachplanern und Klimafachbetrieben ein maßgeschneidertes Lösungsportfolio aus einer Hand.

www.s-klima.de