Europäischer Kühlhaus-Verband

ECSLA wählt neuen Vorstand

26. März 2019

Der Vorstand des europäischen Verbandes der Kühlhaus- und Kühllogistikunternehmen ECSLA (European Cold Storage and Logistics Association) hat sich neu aufgestellt. An der Spitze des Verbandes stehen nun drei erfahrene Geschäftsführer aus Deutschland, Frankreich und Spanien.

Die neuen ECSLA-Präsidenten (v.l.): J. Peilnsteiner (VDKL), V. Lasserre (USNEF) und M. Badenes (ALDEFE)

Die neuen ECSLA-Präsidenten (v.l.): J. Peilnsteiner (VDKL), V. Lasserre (USNEF) und M. Badenes (ALDEFE)

Die Wahl des neuen Vorstands und der Präsidenten wurde von den Mitgliedern einstimmig beschlossen.

Die neuen ECSLA-Präsidenten sind:

  • Jan Peilnsteiner (Geschäftsführer VDKL Deutschland)
  • Valerie Lasserre (Geschäftsführerin USNEF Frankreich)
  • Marcos Badenes (Geschäftsführer ALDEFE Spanien)

Peilnsteiner betonte nach der Wahl die große Bedeutung einer aktiven Verbandsarbeit in Brüssel: „Über 80 % aller Regelungen für temperaturgeführte Lebensmittel kommt aus Brüssel. Wer da nicht rechtzeitig die Weichen stellt, hat das Nachsehen.“

Mit der Neuwahl der Führungsebene will ECSLA seinen Fokus verstärkt u.a. auf die europäische Lobbyarbeit legen und weitere Verbände und Unternehmen von einer Mitgliedschaft und aktiven Zusammenarbeit überzeugen.

ECSLA mit zentralem Sitz in Brüssel vertritt seit über 50 Jahren die Interessen von über 1.000 Kühlhaus-Unternehmen aus ganz Europa.

www.ecsla.eu