Forschung&Entwicklung/Wohnraumlüftung

Pendellüftungssysteme als nahezu ideale Mischlüftung

17. April 2019

Kontrollierte Wohnraumlüftung ist im Zuge des energieeffizienten Bauens und Sanierens aus der modernen Bauplanung nicht mehr wegzudenken. Allerdings stehen Pendellüfter bislang unter Verdacht, nur für einen unzureichenden Austausch der verbrauchten Raumluft zu sorgen. Zwei aktuelle Forschungsarbeiten zeigen jetzt auf, dass die raumweise- und raumübergreifende Lüftung mit dezentralen Pendellüftungssystemen eine nahezu ideale Durchmischung von alter und neuer Luft (Mischlüftung) bewirkt.

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift KI zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

Login

Sie sind bereits Abonnent?

jetzt einloggen

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift KI haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des KI-Portals.

Jetzt abonnieren