Wissenschaft/Wärmeübertragung

Oszillierendes Heatpipe betrieben mit Ferronanofluid

24. Mai 2019

Im Beitrag wird über experimentelle Untersuchungen eines mit einem Ferronanofluid betriebenen oszillierenden Heatpipes (OHP) berichtet. Es wird gezeigt, dass das Ferronanofluid die thermische Leistung des OHP im Vergleich zum Betrieb mit deionisiertem Wasser erhöht. Das Anlegen eines äußeren Magnetfeldes reduziert die übertragene Wärmemenge erheblich. Nach dem Entfernen der Magnete wird die ursprüngliche Situation jedoch wieder hergestellt. Diese Ergebnisse eröffnen die Möglichkeit, Ferronanofluide in Kombination mit schaltbaren Magnetfeldern einzusetzen, um die thermische Leistung von OHPs zu erhöhen und diese zu steuern.

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift KI zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

Login

Sie sind bereits Abonnent?

jetzt einloggen

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift KI haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des KI-Portals.

Jetzt abonnieren