Interaktive Veranstaltung geplant

Expertenkomitee „COOLEKTIV“ geht in die nächste Runde

28. Mai 2019

Am 8. Mai 2019 kamen die Fachleute der Initiative COOLEKTIV am Hauptsitz der Westfalen Gruppe in Münster zusammen, um relevante Strategien zur Bewältigung der europäischen F-Gas-Verordnung zu entwickeln. Für den 7. November ist ein interaktiver Konvent geplant.

Die Mitglieder des Expertenkomitees COOLEKTIV zu Gast bei der Westfalen Gruppe in Münster (v.l.): Sébastien Casterman, Honeywell Deutschland GmbH; Harald Conrad, Westfalen Gruppe; Heribert Baumeister, Bundesinnungsverband des Deutschen Kälteanlagenbauerhandwerks (BIV); Burkhard Rüßmann, L & R Kältetechnik GmbH & Co.KG; Ewa Pawlak, Chemours Deutschland GmbH; Laurent Zielezinski, Chemours International Operations Sàrl; Wolfgang Zaremski, Asercom AISBL; Hans-Jürgen Kemler, Westfalen Gruppe.

Die Mitglieder des Expertenkomitees COOLEKTIV zu Gast bei der Westfalen Gruppe in Münster (v.l.): Sébastien Casterman, Honeywell Deutschland GmbH; Harald Conrad, Westfalen Gruppe; Heribert Baumeister, Bundesinnungsverband des Deutschen Kälteanlagenbauerhandwerks (BIV); Burkhard Rüßmann, L & R Kältetechnik GmbH & Co.KG; Ewa Pawlak, Chemours Deutschland GmbH; Laurent Zielezinski, Chemours International Operations Sàrl; Wolfgang Zaremski, Asercom AISBL; Hans-Jürgen Kemler, Westfalen Gruppe.

Bei dem konstruktiven Austausch entwickelte das Expertenkomitee wichtige Lösungsansätze für die aktuellen Herausforderungen der Kälte/Klima-Branche. Die Ergebnisse werden zurzeit aufbereitet und demnächst veröffentlicht.

Nach intensiven Gesprächen, dynamischen Workshops und aktuellem Input beendete das Komitee den Tag mit einem Besuch der Messe Tankstelle und Mittelstand in der Halle Münsterland. Dort tauschte sich das Komitee am Messestand vom Coolektiv-Mitglied Egon Schrezenmaier inhaltlich aus. Weiter ging es zum Westfalen-Stand mit Thomas Kuhlmann, Leiter Bau- & Gebäudemanagement der Westfalen Gruppe, der im Arbeitsausschuss „Betreiber und Planer“ mitwirkte. Laurent Zielezinski von der Chemours International Operations Sàrl, Le Grand-Saconnex (Schweiz), hob hervor: „Bei dem heutigen Expertentreffen konnten wir weitere Maßnahmen definieren, die die Branche zur zielgerichteten Umsetzung der bestehenden Verordnungen und Gesetze benötigt“.

Ergebnisse, Informationen sowie Aktionen des Expertenkomitees stehen ab sofort auf der neuen Website von COOLEKTIV zur Verfügung. So finden sich unter www.coolektiv.de zum Beispiel wichtige Infos zu Konflikten und Aufgabenstellungen im Kontext der neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen. „Marktteilnehmer relevanter Branchen finden hier nützliche Informationen zur Bewältigung der F-Gas-Verordnung“, betont Hans-Jürgen Kemler von der Westfalen Gruppe.

In der Essener Grand Hall Zollverein bietet COOLEKTIV mit der interaktiven Veranstaltung COOLEKTIV Convent am 7. November 2019 allen Interessierten die Chance, brennende Fragen zu platzieren, eigene Erfahrungen einzubringen und beim Wandel der Kältemittelbranche aktiv mitzuwirken. Bei diesem Event trifft sich das geballte Fachwissen der Branche. „Ob Fachbetrieb, Hersteller, Betreiber, Händler oder Fachverband – hier kommt jeder zu Wort“, berichtet Kemler. Der Senior Berater Kälte/Klima ergänzt: „Die von COOLEKTIV entwickelten Lösungen und Hilfstools können und sollen am 7. November intensiv diskutiert und durch die Teilnehmer ergänzt werden.“ Damit kann jeder einzelne Teilnehmer den Wandel mitgestalten.

Eine Anmeldung zum COOLEKTIV Convent ist ab sofort unter www.coolektiv.de/coolektiv-convent möglich. Auf der Agenda stehen zukunftsweisende Maßnahmen und Informationen zur Bewältigung der F-Gas-Verordnung, nützliche Praxisbeispiele für Berufstätige, Ansätze zur Bekämpfung des fortwährenden Fachkräftemangels, sowie hilfreiche Konzepte und Checklisten für die Betriebssicherheit. Fragen können an coolektiv@westfalen.com gesendet werden.

http://www.coolektiv.de