U17-Pfingstturnier

FC Red Bull Salzburg gewinnt auch den BITZER Cup 2019

13. Juni 2019

Zum 48. Mal fand vom 8. bis 10. Juni das internationale U17-Juniorenturnier im Rottenburger Stadtteil Ergenzingen statt. Als Turniersieger ging wie in den beiden Vorjahren der FC Red Bull Salzburg hervor, der sich im Finalspiel mit 2 : 1 gegen den FC Valencia durchsetzte.

Strahlende Gesichter und Grund zur Freude – der diesjährige Bitzer Cup geht zum dritten Mal in Folge an den FC Red Bull Salzburg.

Strahlende Gesichter und Grund zur Freude – der diesjährige Bitzer Cup geht zum dritten Mal in Folge an den FC Red Bull Salzburg.

Packende Matches zu Pfingsten: Das internationale Jugendfußballturnier des TuS Ergenzingen hat sich längst zu einer festen Tradition etabliert. Auf der Breitwiese im Rottenburger Stadtteil Ergenzingen traf am vergangenen Wochenende die europäische Fußballelite von morgen aufeinander. Der Turn- und Sportverein (TuS) Ergenzingen, Ausrichter des alljährlichen Fußballereignisses, stellte auch in diesem Jahr wieder acht hochkarätige Mannschaften aus fünf europäischen Ländern zusammen. Mit von der Partie waren in diesem Jahr der Vorjahressieger FC Red Bull Salzburg, Neuankömmling FC Valencia, Grasshopper Club Zürich, Feyenoord Rotterdam, VfB Stuttgart, SC Freiburg, 1. FSV Mainz 05 und Gastgeber TuS Ergenzingen. Nach drei spannenden Turniertagen setzte sich im Finale der FC Red Bull Salzburg mit 2 : 1 gegen den FC Valencia durch.

Jugendförderung und sportliches Engagement

Das schwäbische Traditionsunternehmen Bitzer mit Sitz in Sindelfingen und Produktionsstätten in den Rottenburger Stadtteilen Ergenzingen sowie Hailfingen setzt sich seit vielen Jahren für sportliches Engagement und die Jugendförderung ein. Als Hauptsponsor und Namensgeber des BITZER Cups stellte das Unternehmen unter anderem einen Trikotsatz für den TuS Ergenzingen und den Wanderpokal zur Verfügung. Nach den beiden Turniersiegen in den Jahren 2017 und 2018 darf der FC Red Bull Salzburg auch in diesem Jahr wieder die begehrte Trophäe mit nach Österreich nehmen.

Aufeinandertreffen der internationalen Stars

Vor wenigen Wochen trafen viele Spieler bereits bei einem weiteren großen Turnier aufeinander: der U17-Europameisterschaft in Irland. Insgesamt 14 Teilnehmer, die beim vergangenen Pfingstturnier mitgespielt hatten, waren auch im Kader ihrer U17-Nationalmannschaft. Wie im Jahr zuvor standen sich im Finale am 19. Mai die Niederlande und Italien gegenüber – erneut heißt der U17-Europameister Niederlande. Somit war auf dem Pfingstturnier der frischgebackene U17-Europameister Tein Troost von Feyenoord Rotterdam zu sehen.

www.bitzer.de