Bundesfachschule Kälte-Klima-Technik

World Refrigeration Day in Maintal und Harztor

8. Juli 2019

Zum 1. World Refrigeration Day öffnete die Bundesfachschule Kälte-Klima-Technik am 26. Juni die Türen. Insgesamt mehr als 150 Schülerinnen und Schüler und interessierte Personen kamen nach Maintal und Harztor.

Fachlehrer Robert Heß (links im Bild) und sein Kollege Manuel Bloss begeisterten Neuntklässler für den Beruf ,Mechatroniker für Kältetechnik’ so sehr, dass einige darunter die Ausbildung in diesem Jahr anstreben wollen.

Fachlehrer Robert Heß (links im Bild) und sein Kollege Manuel Bloss begeisterten Neuntklässler für den Beruf ,Mechatroniker für Kältetechnik’ so sehr, dass einige darunter die Ausbildung in diesem Jahr anstreben wollen.

„Den Tag der Kälte am womög-lich heißesten Tag des Jahres zu planen, das nenne ich eine echte Meisterleistung“, kommentierte der Radiomoderator den Besuch seines Rundfunksenders HR-Info an der Bundesfachschule Kälte-Klima-Technik in Maintal. Dort öffneten am 26. Juni die Türen, ebenso in Harztor. Insgesamt mehr als 150 Schülerinnen und Schüler und interessierte Personen strömten hindurch. „Es war ein voller Erfolg“, fasste Geschäftsführer Jörg Peters die Aktion an den Bildungsstandorten der Landesinnung Hessen-Thüringen/Baden-Württemberg zusammen. „Denn neben der Werbung für unseren Berufsstand und für das weitgehend unbekannte, aber unverzichtbare Thema Kälte- und Klimatechnik haben sich über ein Dutzend Schüler/innen für ein Praktikum oder eine Ausbildung interessiert. Einige werden wir hier zur überbetrieblichen Lehrunterweisung hoffentlich bald wieder sehen.“ Mit Führungen durch die Schule, die Labors, mit Experimenten und einem abkühlenden Softeis, aber auch durch Einbindung des in Deutschland einmaligen historischen Kältemuseums und des Vereins Historische Kälte- und Klimatechnik e.V. gelang an diesem Tag beste Werbung für unsere Branche.

2019 erstmals durchgeführt, sollen jedes Jahr überall auf der Welt nationale Aktionsprogramme am ‚World Refrigeration Day’ auf die Unverzichtbarkeit der Kälteerzeugung aufmerksam machen. Das Datum wählten die Initiatoren des Internationalen Kälteinstituts IIF/IIR, weil am 26. Juni der Physiker Sir William Thomson und spätere Lord Kelvin geboren wurde. Er befasste sich im 19. Jahrhundert mit thermodynamischen Untersuchungen und führte die absolute Temperaturskala ein.

www.landesinnung-kaelte-klima.de