Bitzer

ECOLITE Verflüssigungssätze sowohl für Tief- als auch für Normalkühlanwendungen

21. August 2019

Der Spezialist für Kälte- und Klimatechnik Bitzer hat sein Sortiment an Verflüssigungssätzen um eine Baureihe erweitert. Die sieben luftgekühlten Modelle der „ECOLITE“ Serie sind für Tief- und Normalkühlanwendungen konzipiert und in einem ansprechenden Gehäuse erhältlich.

Die sieben luftgekühlten Modelle der neuen ECOLITE Serie sind für Tief- und Normalkühlanwendungen konzipiert

Die sieben luftgekühlten Modelle der neuen ECOLITE Serie sind für Tief- und Normalkühlanwendungen konzipiert

Die drei „ECOLITE LHL3E“ Verflüssigungs-sätze mit einem Ventilator und die vier „LHL5E“ Modelle mit zwei Ventilatoren eröffnen einen weiten Einsatzbereich von 1,5 kW bis 5 kW im Tief- und von 3,5 kW bis 16 kW im Normalkühlbereich. Alle sieben Modelle der neuen Baureihe sind serienmäßig für Tief- und Normalkühlanwendungen und für vielfältige Einsatzmöglichkeiten konzipiert – beispielsweise für Kühlräume, Ausstellungs-theken und kleine Shops. Durch ihre kompakte, geräuscharme Bauweise und die Verwendung effizienter Komponenten im Zusammenspiel mit der Leistungsregelung der halbhermetischen Verdichter sind sie in besonderem Maße anpassungsfähig.

Flexibel und kompakt

Dank der mechanischen Leistungsregelung „VARISTEP“ bieten alle ECOLITE Verflüssigungssätze eine stufenlose Leistungsanpassung in einem Bereich von 50 bis 100 %. Die LHL5E Modelle ermöglichen optional eine flexible Leistungsregelung zwischen 10 und 100 %. ECOLITE ist zudem speziell für einen geräuscharmen Betrieb entwickelt und hat ein robustes sowie korrosionsbeständiges Gehäuse für den Einsatz unter freiem Himmel. Durch ihre kompakte Konstruktion lassen sich die Verflüssigungssätze außerdem auch bei begrenzter Stellfläche problemlos integrieren. Ein weiterer Vorteil der Baureihe: Sie benötigt nur eine geringe Kältemittelfüllmenge dank effizienter Minichannel-Verflüssiger mit hoher Wärmeübertragungsrate. Darüber hinaus hat Bitzer unternehmenseigene und systemoptimierte Komponenten sowie seine „ECOLINE“ Hubkolbenverdichter in die ECOLITE Serie integriert.

So einfach wie der Zugang zu allen Komponenten ist auch die Inbetriebnahme mittels Plug-and-Play-Konzept

So einfach wie der Zugang zu allen Komponenten ist auch die Inbetriebnahme mittels Plug-and-Play-Konzept

Zukunftssicher und nachhaltig

Bitzer ECOLITE Verflüssigungssätze sind einfach in der Anwendung, haben eine von Bitzer entwickelte Steuerungssoftware und arbeiten dank bekannter Entwicklungs- und Fertigungsarbeit sehr zuverlässig. Anwender profitieren davon, dass sämtliche Komponen-ten exakt aufeinander abgestimmt sind. Die gesamte Serie ist Ecodesign-konform und für den Einsatz mit den gängigen Kältemitteln ausgelegt. Dazu gehören auch Kältemittel mit geringem Treibhauspotenzial wie beispiels-weise HFO-Gemische. Die Installation und die Inbetriebnahme der Verflüssigungssätze sind dank umfangreicher Serienausstattung und aufgrund des Plug-and-play-Konzeptes sehr einfach und zeitsparend.

Intuitiv und komfortabel

Alle Komponenten der ECOLITE Verflüssigungssätze sind leicht zugänglich. Ihr Controller punktet durch intuitive Bedienbarkeit und ermöglicht die Nutzung des Bitzer Electronics Service Tools (BEST). BEST gewährleistet einen anwenderfreundlichen Überblick über Parameter und Betriebsstatus und bietet außerdem Unterstützung durch Datenlogfunktion sowie die bequeme Einstellung der Parameter. Und auch beim optionalen Zubehör zeigen sich die ECOLITE Verflüssigungssätze von ihrer praktischen Seite: So sind unter anderem eine zweite Leistungsregelung für die LHL5E Modelle, ein Ölabscheider mit Rückschlagventil und ein Temperaturfühler für den raumtemperaturgeführten Betrieb verfügbar.

www.bitzer.de