Auftrag

SPIE übernimmt Facility-Management in der Caffamacherreihe in Hamburg

5. September 2019

SPIE hat die öffentliche Ausschreibung für das technische Facility Management für den nördlichen Teil des ehemaligen Springer-Areals an der Caffamacherreihe in Hamburg gewonnen. Zum Auftrag gehören u.a. die Wartung und Instandhaltung der Klima- und Lüftungstechnik.

Das Gebäude an der Caffamacherreihe 1-3 in Hamburg.

Das Gebäude an der Caffamacherreihe 1-3 in Hamburg.

Auftraggeber ist die Sprinkenhof GmbH, der Asset- und Projektmanager für städtische Gewerbeimmobilien der Freien und Hansestadt Hamburg. Ankermieter des Objekts sind die Axel Springer Services & Immobilien GmbH und seit Juni 2018 das Bezirksamt Hamburg-Mitte. Die Zusammenarbeit mit der Sprinkenhof GmbH startete im Januar 2019 und ist zunächst auf vier Jahre angelegt.

Der Multitechnik-Dienstleister SPIE ist vor Ort für das technische Gebäudemanagement verantwortlich: Dies umfasst unter anderem die Wartung und Instandhaltung technischer Anlagen wie der Aufzüge und der Elektro-, Sanitär-, Klima- und Lüftungstechnik. Zum Leistungsumfang gehört zudem die Besetzung der Gebäudeleitzentrale und Betreuung der Brandmeldeanlage. Ein siebenköpfiges Team betreut das Objekt fünf Tage die Woche rund um die Uhr. Die Gebäudeleitzentrale ist sieben Tage die Woche durchgängig besetzt.

Eine besondere Herausforderung ist der hohe Publikumsverkehr. Neben den mehr als 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreten täglich viele Besucher das Gebäude. „Unser Team erhält täglich eine Vielzahl von Anfragen und Aufträgen der verschiedenen Mietparteien. Unsere Aufgabe und unser Anspruch ist es, schnell und kompetent passgenaue Lösungen vorzuschlagen und umzusetzen, um unsere Auftraggeber beziehungsweise Kunden vor Ort zu begeistern“, so SPIE Projektleiter Thomas Rademacher.

Neben der technischen und organisatorischen Kompetenz im Facility Management setzt der Multitechnik-Dienstleister auf die Flexibilität seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Bezirksamt zum Beispiel haben sich die Anforderungen nach Auftragsbeginn durch Nachbauarbeiten geändert: „Hier sind wir in intensivem Austausch mit unserem Kunden und passen Leistungen bedarfs- und nutzungsorientiert flexibel an“, so Rademacher. Für SPIE ist es die erste Objektbetreuung einer städtischen Liegenschaft in Hamburg, die durch Sprinkenhof verwaltet wird. „Wir sind davon überzeugt, dass sich hieraus eine vertrauensvolle und langfristige Partnerschaft für beide Seiten entwickelt“, so Björn Seifarth, Niederlassungsleiter Hamburg.

Caffamacherreihe in Hamburg

Das Gebäude an der Caffamacherreihe 1-3 besteht aus drei Bauabschnitten, die zwischen 1990 und 1997 errichtet wurden. Bis Anfang der 2000er Jahre war das Areal der größte Konzernstandort von Axel Springer. Das Gebäude wurde an die Stadt Hamburg verkauft. Nach umfangreichen Umbauarbeiten zog im Juni 2018 das Bezirksamt Hamburg-Mitte als zweiter Hauptmieter ein. Außerdem befinden sich in dem 90.000 m² großen Komplex die größte städtische Kantine, Verlagsräume der Axel Springer SE, Büros des Unternehmens JET sowie das höchstgelegene Trauzimmer der Hansestadt.

www.spie.de