Markenumstellung

Daikin bündelt den Vertrieb mit Rotex ab 1. April 2020

16. Oktober 2019

Auf die Markenumstellung der Rotex-Produkte zum 1. Januar 2020 folgt mit Beginn des neuen Geschäftsjahres im April 2020 die Zusammenführung der Vertriebs-, Marketing- und Serviceleistungen der Daikin Airconditioning Germany GmbH und der Rotex Heating Systems GmbH.

Filip De Graeve

Filip De Graeve

Damit sollen strategisch die Weichen für weiterhin nachhaltiges Wachstum und Innovationskraft gestellt werden.

Filip De Graeve übernimmt den Posten von Georg Blümel, Geschäftsführer Rotex Heating Systems GmbH, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt. Filip De Graeve ist seit 29 Jahren in verschiedenen Positionen bei Daikin Europe N.V. tätig und übernahm bereits im Juli 2019 die Geschäftsführung von Daikin Airconditioning Germany GmbH.

Der Produktionsstandort in Güglingen bildet nach wie vor einen wichtigen Pfeiler im europäischen Produktionsverbund der Daikin Gruppe und wird in den nächsten Jahren ausgebaut. Bestehende Kundenbeziehungen bleiben unangetastet. „Mit der Zusammenführung wird die Kompetenz des weltweiten Marktführers für Wärmepumpen- und Klimasysteme Daikin mit der rund 46-jährigen Heiztechnik-Erfahrung von Rotex vereint. Davon profitieren unsere Kunden und unsere Mitarbeiter“, erläutert Filip De Graeve das Vorhaben.

„Mit Blick auf den wachsenden europäischen Heizungs- und Wärmepumpenmarkt erweitert und optimiert die Daikin Gruppe ihr Angebot in diesem Bereich stetig. Der Ausbau der Produktionsstätte in Güglingen trägt dazu bei, dass das Wärmepumpen-Geschäft noch mehr in den Fokus rückt. Mit der Zusammenführung der Vertriebs- und Serviceleistungen von Daikin und Rotex schaffen wir ein starkes Team für unsere Kunden in Deutschland“, so Patrick Crombez, General Manager der Bereiche Heizung und erneuerbare Energien bei Daikin Europe.

www.daikin.de