Special/Kältemittel

Kältemittelaufbereitung: Methoden, Möglichkeiten und Marktchancen für mehr Klimaschutz

28. Oktober 2019

Neben der Verwendung klimafreundlicherer Kältemittel bietet auch die Aufbereitung rückgewonnener fluorierter Treibhausgase der Kälte-Klimabranche Optionen, ihr bisher ungenutztes Potenzial in puncto Klimaschutz zu nutzen. Gerade die Aufbereitung von Kältemitteln ermöglicht einen Einstieg in die Kreislaufwirtschaft und zielt auf die Einhaltung der aktuellen F-Gas-Verordnung, da aufbereitete Kältemittel nicht unter die Quotenregelung für das Inverkehrbringen fluorierter Treibhausgase fallen. Dabei bilden Faktoren wie Wirtschaftlichkeit sowie Umwelt- und Klimaschutzaspekte die Grundpfeiler für die Initiierung von Aufbereitungsprozessen.

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift KI zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

Login

Sie sind bereits Abonnent?

jetzt einloggen

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift KI haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des KI-Portals.

Jetzt abonnieren