Wärmepumpen

Neue Weishaupt-Niederlassung in Regensburg

22. November 2019

Die Max Weishaupt GmbH hat einen Neubau für ihre Niederlassung Regensburg errichtet. Damit will der Hersteller von Heizsystemen, Wärmepumpen und Brennern die Nähe zu den und sein Schulungsangebot für die Kunden ausbauen und seine technische Vertriebskompetenz untermauern.

Die neue Weishaupt-Niederlassung Regensburg liegt in direkter Verkehrsanbindung zur Autobahn A93 und zur Bundesstraße B16.

Die neue Weishaupt-Niederlassung Regensburg liegt in direkter Verkehrsanbindung zur Autobahn A93 und zur Bundesstraße B16.

Bereits seit 1993 ist das Unternehmen mit einer eigenen Niederlassung in Regensburg präsent. 28 Mitarbeiter sind zuständig für Vertrieb, Angebots- und Auftragswesen sowie für technische Beratung, Service und Kundendienst. Das Einzugsgebiet umfasst die Regierungsbezirke Oberpfalz, Niederbayern und die Region Ingolstadt. Sie reichen im Norden in die Region Schwandorf und grenzen östlich und südlich an die Landesgrenzen zu Tschechien und Österreich. Nördlich der Linie Mainburg-Landshut-Burghausen geht das Gebiet in die Betreuung der benachbarten Niederlassung München über.

Durch die deutlich erweiterte Produktpalette und die positive Entwicklung der Weishaupt-Niederlassung Regensburg wurde nun ein Neubau notwendig, der den wachsenden Anforderungen gerecht werden soll. Der Neubau der Niederlassung erfolgte im Gewerbegebiet „Am Ammerholz” in Pentling, südwestlich von Regensburg, mit direkter Verkehrsanbindung an die A93 und B16.

Der großzügig ausgelegte Neubau verfügt über 740 m² Lagerfläche für die schnelle Kundenbelieferung sowie 790 m² Bürofläche. Darin integriert ist ein 250 m² großes Schulungszentrum zum theoretischen und praktischen Training von Fachhandwerkern und Servicetechnikern. Die Praxis-Schulung ist komplett mit funktionsfähigen Produkten ausgestattet. Das sind bodenstehende und wandhängende Gas- und Öl-Brennwertsysteme von 2 bis 120 kW, erdgekoppelte Wärmepumpen und Luft/Wasser-Wärmepumpen zwischen 2 und 12 kW, Kombispeicher, Frischwasserstation sowie ein Prüfflammrohrkessel mit 70 kW für die Brennerschulungen.

Der Neubau wird beheizt/gekühlt von einer reversiblen Sole/Wasser-Wärmepumpe mit 46 kW sowie einem Gas-Brennwertgerät mit 32 kW. Gebäudeleittechnik der Weishaupt-Tochterfirma Neuberger regelt und steuert die komplette Haustechnik. Die ebenfalls zur Weishaupt-Gruppe gehörende Baugrund Süd übernahm die Erkundung und Analyse des Baugrundes sowie die Erdsondenbohrungen (9 x 100 m).

Neue Niederlassungen mit dieser Ausstattung hat Weishaupt bereits in Hamburg, Dortmund, Frankfurt, Berlin, Neuss und Stuttgart fertiggestellt.

www.weishaupt.de