Kälte im Food-Bereich

Epta erwirbt Linus Eco und stärkt die eigene Präsenz in Polen

5. Dezember 2019

Die Epta S.p.A. - ein auf die gewerbliche Kühlung spezialisierter, multinationaler Konzern - hat die Akquisition von Linus Eco sp.z.o.o. in Polen bekannt gegeben. Linus Eco mit Sitz in Bosutów, im Bezirk Krakau, ist ein langjähriger Vertriebspartner von Epta.

Linus Eco bietet die Planung, die Installation und den After Sales Service für Kältesysteme im Food-Bereich an, darunter auch Systeme, die mit dem natürlichen Kältemittel CO2 betrieben werden. Das Unternehmen genieße sowohl international als auch regional einen ausgezeichneten Ruf als vertrauenswürdiger Partner für die wichtigsten Akteure im Lebensmitteleinzelhandel, teilt Epta mit.

Diese Firmenübernahme ist Teil der Wachstumsstrategie der Epta-Gruppe. Diese möchte ihre Präsenz in Regionen mit hohem Entwicklungspotenzial durch eigene Standorte stärken. Gemessen an der Einwohnerzahl ist Polen das sechstgrößte Land Europas und steht in Hinblick auf die Wirtschaftskraft an siebter Stelle. Nach der Gründung von Epta Polska, die im August 2017 im Anschluss an die Übernahme von Libre Sp. z o.o. Sp.K erfolgte, sei diese Akquisition ein weiterer logischer Schritt mit dem Ziel, die Marktdurchdringung in dieser Region weiter zu erhöhen.

Andrzej Zabiegaj und Grzegorz Brak von Linus erklären dazu: „Epta Polska und Linus haben beide bereits in den vergangenen Jahren stark von ihrer Kooperation profitiert. Nun werden wir unsere jeweiligen Kompetenzen in einem gemeinsamen Team bündeln. Ein Teil der Epta-Gruppe zu sein bedeutet für uns, dass wir schlüsselfertige Projekte mit einer hohen Wertschöpfung realisieren können. Dabei stehen uns neben einem exzellenten Pre- und After Sales Service auch qualitativ hochwertige Lösungen zur Verfügung, die neben ihren optischen und technologischen Vorzügen außerdem die Umwelt schonen.“

Marco Nocivelli, Präsident und Geschäftsführer der Epta-Gruppe

Marco Nocivelli, Präsident und Geschäftsführer der Epta-Gruppe

Und Marco Nocivelli, Präsident und Geschäftsführer der Epta-Gruppe, sagt dazu: „Wir sind stolz, Linus Eco in unserer Gruppe willkommen heißen zu dürfen. Diese strategische Übernahme versetzt uns in die Lage, gemeinsam wettbewerbsfähiger und näher an unseren Kunden in Polen zu sein.“ Und er fügt hinzu: „Diese Akquisition zeigt auch, dass Epta fest entschlossen ist, die eigene Präsenz in den mittel- und osteuropäischen Ländern zu verstärken. Bereits 2011 haben wir Epta International gegründet, ein technisches und kaufmännisches Koordinationszentrum in Ungarn. Mit dem Kauf von Libre in Polen im Jahr 2017 und dem rumänischen Unternehmen DAAS im Jahr 2018 haben wir diese Strategie fortgesetzt. Dank der Expertise von Linus wird die Epta-Gruppe im Stande sein, ihren Marktanteil in einer Region, für die hohe Wachstumsmargen erwartet werden, noch weiter zu konsolidieren.“

Die Berater von Epta bei dieser Transaktion waren MDDP für Tax- und Financial Due Diligence und Schönherr für die juristischen Belange.

Das Closing ist bereits erfolgt und hat mit dem 4. Dezember 2019 Gültigkeit.

www.eptarefrigeration.de