Auszeichnung

Studienpreis 2019 des Vereins zur Förderung der Luft- und Kältetechnik vergeben

24. Dezember 2019

Zum 16. Mal vergab der Verein zur Förderung der Luft- und Kältetechnik e. V. als Gesellschafter der ILK gGmbH den jährlichen Studienpreis für herausragende Diplom-, Bachelor- und Praktikumsarbeiten, die am ILK erarbeitet und betreut wurden.

Im Jahr 2019 arbeiteten 52 Studenten während des Praktikums und an ihrer Bachelor-, Diplom- oder Masterarbeit im ILK.

Preisträger und Betreuer (links: Prof. Dr. A. Trogisch; rechts: Prof. Dr.-Ing. U. Franzke

Preisträger und Betreuer (links: Prof. Dr. A. Trogisch; rechts: Prof. Dr.-Ing. U. Franzke

Das Anliegen des Vereins besteht sowohl in der Förderung von Wissenschaft und Forschung als auch des wissenschaftlich-technischen Entwicklungsstands auf den Fachgebieten der Kältetechnik, der Klima- und Energietechnik sowie den neuen Technologien und der Werkstofftechnik sowie der Förderung junger hoffnungsvoller Ingenieure im und nach dem Studium.

Die Auslobung im Herbst 2019 erfolgte mit einem Gesamtpreisgeld von 6.800 Euro für zwölf Preisträger, die von zwei sächsischen Hochschulen und der Fachhochschule Erfurt kommen.

Die Vergabe des diesjährigen Preisgeldes war durch eine erneute großzügige Spende an den Verein möglich, um die eingereichten und auszeichnungswürdigen Arbeiten angemessen würdigen zu können:

  1. Preis für die Studenten:
  • Dipl.- Ing (TU) Emil Grigorov, TU Dresden

o          Untersuchung von Diamantnanofluiden im Gegenstromwärmeübertrager

  • Dipl.- Ing. (TU) Paul Starke, TU Dresden

o          Experimentelle Untersuchung eines Pulse Tube Kryokühlers in verschiedenen Konfigurationen

  • M.Sc. Stephan Marx (FH Erfurt)

o          Betrachtungen zum Einsatz der Vakuumflüssigeistechnologie in Großwärmepumpen zur thermischen Nutzung von Gewässern in zukünftigen Wärmenetzen

  1. Preis für die Studenten:
  • Dipl.- Ing. (TU) Jannik Schug, TU Dresden

o          Vermessung offener, asymmetrischer Plattenwärmeübertrager für die Anwendung in Wasser- Lithiumbromid- Absorptionskälteanlagen

  • Dipl.- Ing. (TU) Daniel Kröger, TU Dresden

o          Entwicklung und Validierung eines Energiemanagements zur Steuerung einer Kälteanlage im Kontext zu Smart-Grid

  • Dipl.- Ing. (TU) Fabian Kosel, TU Dresden

o          Untersuchungen zu auto-adaptiven Flügelkonturen an Ventilatorschaufeln

  • Dipl.- Ing. (TU) Fabian Lau, TU Dresden

o          Prozesstechnische Optimierung eines Kratzeiserzeugers zum erweiterten Einsatz in speichergestützten Kälteversorgungssystemen

  1. Preis für sehr gute Praktika und Projektarbeiten:
  • Andrè Kind, HTW Dresden

o          Aufbereitung von chromathaltigen LiBr- Absorptionskältelösungen

  • Erik Jankowski, TU Dresden

o          Entwicklung einer Extraktionsapparatur zur dynamischen Alterung von Werkstoffen für den Einsatz in Kältemittelkreisläufen

  • Magdalena Kalder, TU Dresden

o          Untersuchungen zu auto-adaptiven Flügelkonturen an Ventilatorschaufeln

  • Lennart Heggelmann, TU Dresden

o          Bestimmung der Strömungsverhältnisse in einem gegenläufig rotierenden Schaufelgitter für Axialventilatoren

  • Philipp Mahr, TU Dresden

o          Minimierung des Energiebedarfs und der Vermischung mit Umgebungsluft für Warmluftschleier für Kühlmöbel

In einer feierlichen Veranstaltung (zur Jahresabschlussfeier der ILK gGmbH am 13.12.2019) wurde der Studienpreis durch den Vorsitzenden des Vereins, Prof. Dr.-Ing. Achim Trogisch und durch den Geschäftsführer des ILK, Prof. Dr.-Ing. Uwe Franzke, überreicht.

Die Arbeiten wurden am ILK Dresden bearbeitet und durch die Mitarbeiter des ILK Dr. Ing. Buschmann; Dipl. Ing. Schroeder; Dipl. Ing. Richter; Dr. rer. nat. Krahl; Dr. rer. nat. Feja; Dipl. Ing. Hernschier; Dr. Ing. Krause; Dipl. Ing. Friebe, Dipl. Ing. Steffan betreut.

www.ilkdresden.de