Jahreshauptversammlung

ASERCOM-Mitglieder diskutieren über F-Gas- und Ökodesign-Verordnung

3. Februar 2020

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung von ASERCOM trafen sich am 23. und 24. Januar 2020 nahezu 80 Teilnehmer in Brüssel. Die aus der F-Gas- und Ökodesign-Verordnung folgenden notwendigen Veränderungen in der Kälte- und Klimabranche waren das zentrale Thema des Tages.

Im Rahmen der General Assembly trafen sich auch alle Mitglieder des Vorstands zu ihrer alljährlichen Sitzung. (v.l.: Didier Pradeilles, Wolfgang Zaremski, Giovanni Dorin, Fabio Klein, Torsten Keller-Carnap, Giuseppe Galli und Rainer Grosse-Kracht)

Im Rahmen der General Assembly trafen sich auch alle Mitglieder des Vorstands zu ihrer alljährlichen Sitzung. (v.l.: Didier Pradeilles, Wolfgang Zaremski, Giovanni Dorin, Fabio Klein, Torsten Keller-Carnap, Giuseppe Galli und Rainer Grosse-Kracht)

ASERCOM, der Verband der europäischen Hersteller von Komponenten für die Kälte- und Klimatechnik, lud seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung auch in diesem Jahr wieder nach Brüssel ein. Der intensive Aus-tausch der Arbeitsgruppen stand ebenso wie die Vorstandssitzung und die Generalversammlung unter dem übergeordneten Motto „Time for Changes“.

Zentrales Thema der beiden Tage war die vor allem durch die F-Gas-Verordnung ausgelöste Transformation der Kälte- und Klimabranche. Die Schwerpunkte der Hauptversammlung des Verbandes waren eng mit diesem Themenkomplex verknüpft. Im Mittelpunkt der Diskussionen standen deshalb zum einen die Einhaltung und die Folgen der F-Gas-Verordnung, die neue Stufe der Ökodesign-Verordnung 2015/1095 für Verflüssigungssätze und Prozess-Kühlsätze für Normal- und Tiefkühlung. Zum anderen wurde über den kommenden EU-Cybersecurity Act (EU-Rechtsakt zur Cybersicherheit), der möglicherweise große Auswirkungen auf die HVAC & R-Branche haben könnte, ausführlich diskutiert.

In dem anregenden Expertengespräch wurden die vorangegangen Vorträge reflektiert und offene Fragen diskutiert. (v.l.: Gerhard Neuhauser, Udo Van der Meer und Jean-Michel Degoulet)

In dem anregenden Expertengespräch wurden die vorangegangen Vorträge reflektiert und offene Fragen diskutiert. (v.l.: Gerhard Neuhauser, Udo Van der Meer und Jean-Michel Degoulet)

„‘Time for Changes‘ ist jetzt und heute. Es ist Zeit für wichtige Veränderungen und Weichenstellungen für die Zukunft. Wir als ASERCOM wollen dieses Zeitalter nicht nur begleiten, sondern aktiv mitgestalten“, erklärt ASERCOM Präsident Wolfgang Zaremski

Weiterhin zogen die ASERCOM-Arbeitsgruppen ein Fazit aus ihrer Arbeit des vergangenen Jahres und gaben einen Ausblick auf geplante Arbeitsthemen. Der bewährte Expertentalk zum Abschluss der Veranstaltung bot auch diesmal wieder Gelegenheit, die zuvor angerissenen Themen, wie Kältemittelverfügbarkeit, natürliche Kältemittel, aber auch das Thema Fachkräftemangel, im Detail zu vertiefen.

www.asercom.org