Luftfilter

Camfil übernimmt schwedischen Luftfilter-Anbieter Resema

2. April 2020

Der schwedische Luftfilterhersteller Camfil Svenska AB übernimmt das im Familienbesitz befindliche Unternehmen Resema mit zwei Produktionsstandorten. Gemeinsam wollen die Hersteller ihre Marktposition in Nordeuropa ausbauen.

(V.r.:) Torbjörn Bäck (Camfil) mit den Resema-Inhabern Peter und Magnus Sellö

(V.r.:) Torbjörn Bäck (Camfil) mit den Resema-Inhabern Peter und Magnus Sellö

Resema, gegründet im Jahr 1969 durch Rune Sellö, hat zwei Produktions-standorte in Schweden, in Tranås and Aneby, sowie Verkaufsbüros in Stockholm und Malmö zusammen mit einem Schwesterunternehmen in Dänemark. „Camfil ist eine sehr starke Marke und wie wir im Familienbesitz. Wir teilen gemeinsame Werte und setzen auf Qualität und Nachhaltigkeit. Deshalb sind wir gut in der Camfil Gruppe aufgehoben“, erklären Magnus und Peter Sellö, die Inhaber von Resema.

Resema hat etwa 65 Beschäftigte und erzielt einen Jahresumsatz von 100 Mio. SEK (9,1 Mio. Euro). Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von Lösung in der Luftfiltertechnik und sieht sich in einer etablierten Marktposition in Schweden.

„Wir heißen Resema in unserer Camfil Familie willkommen und wollen gemeinsam unsere Marktposition im nordeuropäischen Markt stärken. Die Synergien zwischen Camfil und Resema in puncto Kompetenz und Produkte wird uns ermöglichen, einen Mehrwert für unsere Kunden zu erreichen“, sagt Torbjörn Bäck, Präsident von Camfil Svenska AB.

www.camfil.com