Special/Lüften gegen Viren

Aerosole durch Lüften entfernen

17. September 2020

Ein wesentliches Ansteckungsrisiko bergen die von Menschen mit der Atemluft abgegebenen Aerosole, die sich über Stunden in der Luft halten können. Neue Studien erhärten den Verdacht, dass Aerosole auch zu einer Verbreitung der Corona-Viren beitragen. Einzelne Hersteller hoffen bereits auf die Förderung der Nachrüstung von Lüftungsgeräten in öffentlichen Räumen wie Schulen und Kitas, aber auch Arztpraxen und Altenheimen, um die Ansteckungsgefahr zu reduzieren. Die niedersächsische Gesundheitsministerin befürwortet den Einbau.

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift KI zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

Login

Sie sind bereits Abonnent?

jetzt einloggen

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift KI haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des KI-Portals.

Jetzt abonnieren